Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Angeklagter gesteht Messerattacke

Prozessauftakt Angeklagter gesteht Messerattacke

Vorwurf des versuchten Totschlags: Ein 23-jähriger Wirtschaftsstudent steht seit Dienstag vor Gericht. Das Mitglied der Motorradklubs MC Bandidos hat am Vormittag gestanden, mit einem Messer vor einem Oberstadt-Klub zwei Türsteher lebensgefährlich verletzt zu haben - unabsichtlich.

Voriger Artikel
Marburger SPD sucht neuen Bewerber
Nächster Artikel
Anwohner fordern Fachwerk-Rettung

 Im Beisein seines Anwalts Peter Thiel, bekommt der Angeklagte von einem Wachtmeister die Handschellen abgenommen.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Laut Staatsanwaltschaft wurde der Angeklagte im August 2014 aus dem Desbarado, einem Tanzlokal in der Rittergasse, verwiesen. Der Oberstadtbewohner soll rund eine halbe Stunde später zurückgekommen sein - bewaffnet mit einem Klappmesser, Schlagstock und Reizgas.

Er wechselte zudem die Kleidung, trug die Kutte seines Motorradklubs Bandidos. Vermutung des Gerichts: um das Sicherheitspersonal einzuschüchtern. Vor dem Lokal kam es daraufhin zu einer Schlägerei, der 23-Jährige zückte dabei nach eigenen Angaben sein Messer und "fuchtelte wild in Richtung des Türstehers". Dieser soll ihn vorher, so die Aussage des Beschuldigten, attackiert, mehrfach ins Gesicht geschlagen haben.

Er habe sich "nur verteidigen wollen", sagt der Wirtschaftsstudent vor dem Landgericht Marburg. Durch Stiche in den Oberkörper wurde sowohl der Türsteher als auch ein Kollege, der ihm zur Hilfe kam, lebensgefährlich verletzt. Brisant: Der geständige Täter kündigte den Angriff via SMS-Austausch mit Motorradklub-Kollegen 20 Minuten vorher an. Im Laufe des Tages werden auch die beiden Opfer sowie weitere Zeugen gehört.

von Björn Wisker

Einen ausführlichen Bericht lesen hier:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Messerstecher-Motiv irritiert Juristen

Stiche in Bauch, Brust und Hals: Ein 23-jähriges Mitglied des Motorradklubs „Bandidos“ hat zwei Türsteher lebensgefährlich verletzt. Beim Landgerichtsprozess gibt es Zweifel an der Angeklagtenaussage zum Motiv für die Messerangriffe.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr