Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Amnesty International stellt Plakate aus

Ausstellung im Landratsamt Amnesty International stellt Plakate aus

Zurzeit ist im Landratsamt eine Ausstellung mit Plakaten aus 50 Jahre Amnesty International zu sehen, die am vergangenen Montag durch den Ersten Kreisbeigeordneten Dr. Karsten McGovern (Grüne) eröffnet wurde.

Voriger Artikel
Verkehr im Dorf sorgt für Zündstoff
Nächster Artikel
Diskussion um Alte Schule erhitzt die Gemüter

In mehr als 150 Ländern engagierten sich inzwischen mehr als 3 Millionen Menschen. „Appelle und Briefe zeigen den Verantwortlichen von Menschenrechtsverletzungen, dass ihre Taten gesehen und nicht hingenommen werden“, erklärte Steffi Pohl von der Marburger Gruppe von Amnesty International.

Quelle: Pixelio

Marburg. „Nicht nur wegen unserer dunklen NS-Vergangenheit und der Tatsache, dass sich in Ostdeutschland ein Unrechtssystem etabliert hatte, sollten wir uns in unserem Land, aber auch weltweit, für Freiheit, Recht und menschenwürdige Behandlung einsetzen“, sagte McGovern und hoffte, dass die interessante Ausstellung, die bis zum 18. November im Foyer des Landratsamtes aufgebaut ist, von vielen Menschen gesehen wird und zu Diskussionen anregt.

50 Jahre Amnesty International sind auch 50 Jahre weltweiter Einsatz für die Menschenrechte. Das erklärte Steffi Pohl von der Marburger Gruppe von Amnesty International, die in die Ausstellung einführte. Dabei erläuterte sie die Gründungsgeschichte von Amnesty.

Die Ausstellung mit rund 40 Plakaten aus 50 Jahren Amnesty International ist bis zum 18. November im Foyer des Landratsamtes in Marburg-Cappel während dieser Öffnungszeiten zu sehen: Montag bis Donnerstag, 7.30 Uhr bis 16 Uhr, Freitag, 7,30 Uhr bis 14 Uhr. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite www.amnesty.de.

von unseren Redakteuren

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr