Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Am "Lagerfeuer" mit "Sir Vival"

Rüdiger Nehberg Am "Lagerfeuer" mit "Sir Vival"

Am Samstag, 15. März, hat das Team von "planetview" zum Abschluss seiner Lichtbildshow-Saison ab 20 Uhr im Audimax den Abenteurer und Menschenrechts-Aktivisten Rüdiger Nehberg zu Gast.

Voriger Artikel
Häkel-Fans stricken den Kirchhof bunt
Nächster Artikel
"Abschalten und zwar jetzt"

Schwimmen im Eiswasser gehört für Abenteurer und Menschenrechts-Aktivist Rüdiger Nehberg zum Training.Foto: planetview

Marburg. Planetview-Organisator Geert Schroeder sagt: „Wir freuen uns auf seinen brandneuen Vortrag, der wie immer spannend, skurril, berührend, aufrüttelnd, authentisch und selbstironisch sein wird.“

Nehberg berichtet in seiner Reportage von seinem ungewöhnlichen Leben und erzählt, wie es kam, dass er vom Konditormeister in Hamburg zu einem der einzigartigsten Abenteurer unserer Zeit wurde.

In seiner fesselnden Manier blickt „Sir Vival“ in der von der OP präsentierten Veranstaltung zurück auf seine außergewöhnlichen und haarsträubenden Trainings und Selbstversuche, die ihm das Basiswissen für Abenteuer im Abseits der Erde gaben.

Nehberg engagiert sich auch gegen das Verbrechen weiblicher Genitalverstümmelung und gründete zu diesem Zweck seinen Verein „Target“.

Nehbergs Vortrag ist laut Veranstalter empfohlen für Besucher ab zwölf Jahren.

Karten gibt es im Tourismusbüro, Musikhaus am Biegen, bei Tapir, im Reiseladen am Grün, bei Ovinho, Optiker Unkel oder online auf www.planetview.de. Weitere Infos auch auf www.ruediger-nehberg.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr