Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Acht Mal Freispruch

Bordellprozess Acht Mal Freispruch

Im „Erotic-Island-Prozess“ hat das Marburger Landgericht alle acht Angeklagten freigesprochen. Nach mehr als drei Monaten und neun Verhandlungstagen fiel am Dienstag das Urteil der Strafkammer unter dem Vorsitz von Richter Carsten Paul.

Voriger Artikel
1.200 demonstrieren gegen Atomkraft
Nächster Artikel
Schutt und Mobiliar erschweren Löscharbeiten

Im Gerichtssaal erwartete die Angeklagten das Urteil.

Quelle: Heiko Krause

Marburg. Den Angeklagten wurde vorgeworfen im Juli 2007 vier Männer in einen Hinterhalt in das Marburger Bordell gelockt zu haben, um diese mit Gewalt von Schutzgeldforderungen abzubringen.

Dies sei den Angeklagten nicht nachzuweisen, argumentierte der Richter, der den Plädoyers der zehn Verteidiger folgte. Die Staatsanwaltschaft hatte hingegen Haftstrafen zwischen sieben Monaten und zwei Jahren wegen gemeinschaftlich begangener gefährlicher Körperverletzung gefordert.

Die Anwälte bemängelten die Ermittlungsarbeit von Polizei und Staatsanwaltschaft, die diese nur auf die Angeklagten gerichtet hätten.
Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, da sich die Staatsanwaltschaft vorbehalten hat, in Revision zu gehen.

von Heiko Krause

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.

Ein Video zu diesem Artikel lesen hier demnächst.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr