Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Acht Jahre Haft für tödliche Messerstiche

Marburg Acht Jahre Haft für tödliche Messerstiche

Weil er seine Frau erstochen hat, muss ein 56-Jähriger acht Jahre hinter Gitter. Das Landgericht Marburg verurteilte den Mann wegen Totschlags, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.

Voriger Artikel
Marburg zum Mitnehmen
Nächster Artikel
Taufe unter Apfelbäumen und Haselnusssträuchern

Ein Rettungswagen stand am Morgen nach der Tat vor dem Haus in der Biegenstraße in Marburg.

Quelle: Archivfoto

Marburg. Die Richter zeigten sich überzeugt davon, dass er seine Noch-Ehefrau im April 2010 mit mehr als 20 Stichen in Kopf, Hals und Oberkörper umgebracht hat. Kurz nach der Tat in einem Marburger Wohnhaus hatte sich der Informatiker der Polizei gestellt. Die Richter gingen davon aus, dass der Angeklagte im Affekt auf die 39-Jährige und Mutter von zwei gemeinsamen Kindern eingestochen hatte - noch unter dem Eindruck eines Streits am Vortag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr