Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Abriss der alten Brauerei hat begonnen

Marburg Abriss der alten Brauerei hat begonnen

Der Abriss der ehemaligen Brauerei-Gebäude am Pilgrimstein hat am Mittwoch begonnen.

Voriger Artikel
Tierschützer schockieren in Marburg
Nächster Artikel
100 Meter Weg machen das Leben leichter

Der Abbruch hat begonnen: OB Egon Vaupel betätigt als Baggerführer die Hebel, und die erste Mauer gibt nach.

Quelle: Sabine Nagel-Horn

Marburg. „Man sieht dass es auch im Stadtzentrum losgeht mit der Campus-Planung“, freute sich der Marburger Uni-Präsident Professor Volker Nienhaus am Mittwoch Mittag beim Ortstermin am Brauerei-Gelände. Für ein sichtbares Zeichen hatte kurz zuvor der Marburger Oberbürgermeister Egon Vaupel gesorgt, der mit einem Bagger die ersten Abrissarbeiten ausgeführt hatte.

Dabei stellte sich Vaupel so gut an, dass ihn Technikexperten fast kurzerhand für die weiteren Arbeiten verpflichtet hätten. „Wenn Sie zwei Wochen Urlaub haben, dann machen Sie alles platt“, scherzte Dr. Eckhard Diehl, der technische Leiter der Philipps-Universität. Doch stattdessen werden sich jetzt die „echten“ Baggerführer um den weiteren Fortgang der Arbeiten kümmern. Neben dem Abriss der Brauereiruine soll eine Parkfläche für 150 Autos und 250 Fahrräder entstehen.

Bis Ende Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, kündigte Rainer Kühne, Technischer Geschäftsführer der Marburger Stadtwerke an. Die Stadtwerke haben die Aufträge für die Arbeiten vergeben. Diese Arbeiten werden zunächst durch die Stadt Marburg mit 1,5 Millionen Euro vorfinanziert. Die reinen Kosten für den Abriss in Höhe von 1,1 Millionen Euro soll die Universität, Eigentümerin des Geländes, später zurückzahlen.

von Manfred Hitzeroth

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten OP.

Hier gehts zum Video vom ersten Abrisstag.

Durchblick. Foto: Sabine Nagel-Horn

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Marburg

In Rekordtempo wird derzeit die alte Brauerei am Pilgrimstein abgerissen. Nach den Herbstferien soll es dort Parkplätze geben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr