Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
5.000 Kilometer für den Fußball

Von Sevilla nach Berlin 5.000 Kilometer für den Fußball

Folke Ludewig (54) wandert täglich 40 Kilometer. Und das seit 107 Tagen. Sein Ziel ist Berlin.

Voriger Artikel
Hafenfest mit Musik und Bootsparade
Nächster Artikel
Prozess im Juli

Wanderer Folke Ludewig auf dem Campingplatz in Marburg.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Während der Durchschnittsbürger täglich vielleicht rund 40 Kilometer mit Bahn oder Auto zur Arbeit pendelt, hat es sich ein Hesse zum Ziel gemacht, täglich in etwa diese Distanz zu wandern.

Auf seinem zirka 5.000 Kilometer langen Marsch von Sevilla nach Berlin rastet Bewegungsfanatiker Folke Ludewig auch auf dem Marburger Campingplatz „Lahnaue“.

Immer mit dabei hat er seinen kleinen hölzernen Handwagen, auf dem eine Verpflegungskiste, Rucksäcke, Wasserkanister, ein Kocher, Töpfe, ein Wäschesack und ein Zelt Platz finden. „Den ziehe ich nicht, den schiebe ich“, gibt der 54-Jährige aus Bad Sooden-Allendorf preis. „Der wiegt locker 50 Kilo.“

Sein Ziel ist es, am 26. Juni zum Eröffnungsspiel der Frauen-Fußball-WM in Berlin zu sein. Bevor er seine Reise antrat, hatte er sich auf der Suche nach einem Sponsor beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) beworben. „Der DFB ist von meinem Vorhaben begeistert und steht mir mit Rat und Tat zur Seite, die Kosten trage ich jedoch allein und mithilfe eines anderen Auftraggebers“, informiert der gebürtige Gießener.

Den Reiz dieser langen Wanderung macht für ihn die Symbiose von Sport, Freizeit und Abenteuer aus.

von Kathrin Wollenschläger

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr