Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
40-Jähriger muss hinter Gitter

Urteil 40-Jähriger muss hinter Gitter

Ein 40-jähriger Mann aus dem Kreis Gießen muss für zwei Jahre und elf Monate hinter Gitter. Die Strafkammer des Marburger Landgerichts verwarf gestern die Berufungen des Angeklagten sowie der Staatsanwaltschaft.

Voriger Artikel
Karl-Winnacker-Preis 2009 geht an Liz Mohn
Nächster Artikel
Auf dem Bauernhof kommen alle auf ihre Kosten

Ein 40-jähriger Mann muss für zwei Jahre und elf Monate hinter Gitter.

Quelle: Archivfoto

Marburg. Das Marburger Jugendschöffengericht hatte den 40-Jährigen im Frühjahr wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und wegen des Besitzes kinderpornografischer Schriften zu einer Haftstrafe verurteilt. Gegen das Urteil von zwei Jahren und elf Monaten Freiheitsstrafe waren sowohl der Verurteilte als auch die Staatsanwaltschaft nicht einverstanden.

Die Berufung des nicht einschlägig vorbestraften Mannes, so betonte sein Verteidiger, beschränke sich auf die Höhe des Strafmaßes. Schon in erster Instanz hatte der sechsfache Vater gestanden, zwischen Herbst 2007 und Sommer 2008 die Tochter seiner damaligen Lebensgefährtin in einem Auto und dreimal in der Wohnung der Frau in einem Weimarer Ortsteil sowie die beiden Töchter einer späteren Freundin aus Lohra einmal sexuell missbraucht zu haben.

von Stefan Weisbrod

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr