Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
27 Kilo weg! Uniklinik hilft abnehmen

Adipositas-Zentrums 27 Kilo weg! Uniklinik hilft abnehmen

„Erfolgreich abnehmen – was hilft wirklich?“: Diese Frage wird regelmäßig bei den Informationstreffen des Adipositas-Zentrums am Uni-Klinikum Marburg beantwortet.

Voriger Artikel
„Abweichler“ verhindert Wechsel
Nächster Artikel
„Das wirkt abschreckend“

Schweres Problem: Laut einer internationalen Studie ist mehr als jeder zweite Deutsche übergewichtig, etwa jeder vierte sogar fettleibig. Das ist europäischer Rekord.

Quelle: Archivfoto

Marburg. „Immer mehr Menschen haben extremes Übergewicht“, erklärt die Diplom-Ernährungswissenschaftlerin Jutta Schick vom Marburger Uni-Klinikum.

Mittlerweile habe sich das Problem der Fettleibigkeit (Adipositas) auch nach Ansicht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu einer „globalen Epidemie“ des 21. Jahrhunderts entwickelt. Zwar hat „Adipositas“ derzeit nicht den Status einer Krankheit.

Unstrittig ist aber aus Sicht der Experten, dass es bei Menschen mit extremen Übergewicht zu zahlreichen Folgeerkrankungen kommen an. Das verdeutlichte Schick am Donnerstag bei einem Pressegespräch im Marburger Uni-Klinikum.

Zu diesen Folgeerkrankungen zählen arterieller Bluthochdruck, die Verstopfung der Herzkrankgefäße, die Erhöhung des Diabetes-Risikos auch schon bei Kindern sowie orthopädische Erkrankungen wie Hüftgelenksschäden oder Rückengelenkbeschwerden. Auf die deutsche Volkswirtschaft kommen zur Bewältigung dieser Erkrankungen Folgekosten bis zu 70 Milliarden Euro zu.

Falsche Essgewohnheiten, mangelnde Bewegung, ungesundes Essen aufgrund von beruflichem Stress: das sind nur einige der Faktoren, die zu extremem Übergewicht führen können. Doch auch die Vererbung kann eine Rolle spielen, erklärt Jutta Schick. Zudem gebe es medizinische Ursachen wie hormonelle Erkrankungen der Schilddrüse oder der Hirnanhangdrüse.

von Manfred Hitzeroth

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP und bereits am Freitagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr