Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Marburger Forscher in Kairo

24 Stunden eingesperrt und ohne Essen

Die Angst um die noch in Ägyten wohnende Familie bleibt - aber Atef Botros will sich von seiner kritischen Haltung nicht abbringen lassen.
Der „Arabische Frühling“ gehört zum Forschungsschwerpunkt des Marburger Wissenschaftlers Atef Botros, der am Wochenende an der Einreise nach Ägypten gehindert wurde. Foto: Thomas Breme

Der „Arabische Frühling“ gehört zum Forschungsschwerpunkt des Marburger Wissenschaftlers Atef Botros, der am Wochenende an der Einreise nach Ägypten gehindert wurde. Foto: Thomas Breme

© Thomas Breme

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.
Für Abonnenten

150 Jahre OP




Geburtstagsgewinnspiel




Jubiläumsangebot




Eurotrainer 2016




Mit der OP durch das Gartenjahr




Schüler lesen die OP




Sonderveröffentlichungen




Umfrage des Tages

Feiertage nachholen

Sollte ein Feiertag nachgeholt werden, wenn er auf einen Sonntag fällt?

LWL-Shop




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Kommentare




OP kostenlos lesen




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Besser-Esser

Feine Lasagne mit Kräuterseitlingen

Eine Lasagne muss nicht immer aus der Auflaufform kommen und als Hauptgang serviert werden. Sie macht sich auch gut als schmackhafte, leichte Vorspeise mit Gemüse und Pecorino. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Marburger Forscher in Kairo – 24 Stunden eingesperrt und ohne Essen