Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
23-Jähriger bei Schlägerei verletzt

Marburg 23-Jähriger bei Schlägerei verletzt

Ein 23-Jähriger musste nach einer Schlägerei vor einer Gaststätte in der Leopold-Lucas-Straße am Sonntag mit dem Rettungswagen in die Uni-Klinik gebracht werden. Das beherzte Einschreiten eines Zeugen verhinderte nach Mitteilung der Polizei weitere Attacken.

Voriger Artikel
Mitreißende afrikanische Rhythmen
Nächster Artikel
Jugendliche lernen spielend helfen

Marburg . Ein Streitgespräch bei einem Konzert eskalierte am Sonntag vor einer Gaststätte in der Leopold-Lucas-Straße zu einer Schlägerei, bei der ein 23-Jähriger eine stark blutende Platzwunde am Kopf und Prellungen im Gesicht erlitt. Drei Männer warteten nach dem Konzert gegen 1 Uhr vor der Gaststätte auf den Mann und zogen den Mann hinter einen Stromkasten. Dort schlugen und traten sie den Mann. Ein beherzter Zeuge schritt ein und verhinderte weitere Angriffe. Ein Rettungswagen brachte den 23-Jährigen zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik.

Die Polizei sucht nun nach drei Männern. Die Verdächtigen sind 20 bis 23 Jahre alt und 175 bis 180 cm groß. Der Hauptakteur stammt vermutlich ursprünglich aus Osteuropa. Er hat eine kräftige Figur, kurze Haare und trug ein graues Polo-Shirt. Der zweite Verdächtige ist schmal und hat eine durchtrainierte Figur sowie kurz rasierte Haare. Er trug ein schwarzes bzw. dunkelblaues "Muskel-Shirt". Zumindest auf einem Oberarm sind auffällige Tätowierungen vorhanden. Der Dritte hat einen Vollbart und eine Glatze. Das Trio flüchtete zu Fuß in Richtung Ockershausen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Hinweise zu dem Trio melden Zeugen bitte der Polizei in Marburg, Tel. 06421-4060.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr