Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
18.000 Euro Schaden am Hirsefeldsteg

Marburg 18.000 Euro Schaden am Hirsefeldsteg

Der Schaden am Maschendrahtzaun am neuen Hirsefeldstegt (die OP berichtete), den Unbekannte zwischen dem 18. und 21. März angerichtet haben, beträgt 18.000 Euro.

Voriger Artikel
Neues Schulauto hat die Jungfernfahrt schon hinter sich
Nächster Artikel
Die Marburger Ergebnisse im Detail

Auf den ersten Blick sieht es nicht so dramatisch aus. Aber: Das Geländer aus Maschendrahtzaun am Hirsefeldsteg haben Unbekannte an mehreren Stellen beschädigt, sodass eine Erneuerung die Stadt 18.000 Euro kosten würde.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Wie die Stadt den Schaden beheben wird, steht noch nicht fest. 18.000 Euro würden anfallen, wenn jedes beschädigte Feld des Maschendrahtzaunes ausgetauscht werden würde, erklärt Bürgermeister Dr. Franz Kahle.

Wenn durch den Drahtzaun keine Verletzungsgefahr bestehe, “wechseln wir die defekten Felder nicht aus“, sagt Kahle. Dann werde der Zaun ausgebeult. Allerdings werde man das optisch nicht so hinbekommen, wie es ursprünglich gewesen sei.

Zwischen Freitag, 18. März, und Montag, 21. März, haben Unbekannte zehn Felder des Geländers beschädigt. In den Drahtgeflechten entstanden Verformungen durch jeweils nach außen gedrückte etwa 10 Zentimeter tiefe Beulen. Alle Vertiefungen befanden sich auf gleicher Höhe.

Die Polizei in Marburg bittet um Hinweise zu den Beschädigungen am Hirsefeldsteg unter Telefon 06421/406-0.

von Heike Horst

Mehr hierzu lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf dem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr