Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Marburg
Personalkosten im Kreis
Landrätin Kirsten Fründt jongliert mit Millionen. Grafik: Nikola Ohlen / Ricarda Schick

In seiner Genehmigung zum Haushalt 2017 weist das Regierungspräsidium den Landkreis auf einen Personalkosten-Anstieg von 8,27 Millionen Euro innerhalb von drei Jahren hin. Die OP beleuchtet diese Entwicklung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Uniklinikum
Vor den Parkplätzen der Uniklinik staute sich in den vergangenen Wochen regelmäßig der Verkehr.

Der Mangel an Parkplätzen auf den Lahnbergen sorgt weiterhin häufiger für Stau. Regelmäßig können deshalb die Busse der Stadtwerke die Haltestelle Klinikum nicht anfahren.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Ortsbeirat
Rüdiger Halbach (von links) und Hans Vaupel von der Abteilung Tiefbau sowie Stefanie Wittich und Goharik Gareyan vom Ortsbeirat Oberstadt bei der Suche nach einem geeigneten Standort für eine Ruhebank am Marktbrunnen.

Der Ortsbeirat Altstadt setzt nicht nur auf Sauberkeit im Viertel, er macht sich auch stark für die Marktbeschicker und den Erhalt der Behring-Treppe zum Alten Botanischen Garten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Girls'Day und Boys'Day
Mitglieder des Magistrats, der Stadtverwaltung und Teilnehmer stellten das Programm vor.

Mädchen in Führungspositionen am Schreibtisch des Oberbürgermeisters oder der Stadträtin und Jungs als Erzieher im Kindergarten: Am 27. April ist Girls‘Day und Boys‘Day.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Allgemeinmedizin-Forschung
Der Kardiologe Professor Bernhard Maisch im Herzkatheterlabor am Uniklinikum Marburg. Allgemeinmediziner erforschen die Häufigkeit von Katheter-Untersuchungen.

Wissenschaftler des Marburger Uniklinikums sind an Projekten mit einer Fördersumme von vier Millionen Euro beteiligt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Sozialausschuss
Mehr als 300 meist jugendliche Aussteller bieten bei der Spielzeugbörse jedes Jahr gebrauchte Spielsachen an.

Der Sozialausschuss unterstützt einen Antrag des Kinder- und Jugendparlaments, das Stadtparlament möge die Spielzeugbörse und den Eispalast erhalten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Entspannung

„Shinrin Yoku“ kommt aus Japan und Südkorea, gilt dort als Bestandteil der Gesundheitsvorsorge. Hierzulande ist das sogenannte Waldbaden ein Entspannungs-Trend, der auch im Landkreis angekommen ist.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Spotted Marburg
Fast 12 000 Menschen folgen im sozialen Netzwerk der Gruppe „Spotted:  Marburg“. Entstanden ist sie als Suchbörse für Leute, die sich im Alltag begegnet sind.Foto: Tobias Hirsch / Screenshot: Peter Gassner

Mit der Suche nach einer Frau fing alles an. Zweieinhalb Jahre später hat die Facebook-Gruppe „Spotted: Marburg“ fast 12000 Fans und ist mehr als nur eine Partnerbörse.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Streit eskaliert
Bürgermeister Dr. Franz Kahle (Grüne, auf dem linken Pferd) forderte Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (SPD) im Haupt- und Finanzausschuss zu einem Wortgefecht heraus. Illustration: Sven Geske, Nikola Ohlen

Die Einbringung der Änderungsanträge für den Haushalt 2017 der Stadt Marburg geriet am Dienstag im Haupt- und Finanzausschuss zur ersten Generalabrechnung zwischen neuer Opposition und neuer Mehrheit.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Verkehrskontrolle

Bei Verkehrskontrollen in der vergangenen Woche stellte die Polizei im Landkreis etliche Verstöße fest.

mehr
Virologen-Tagung
Die Virologie-Tagung wurde am Mittwoch im Audimax der Universität eröffnet.

Die 27. Jahrestagung der Deutschen Virologischen Gesellschaft wurde Mittwochmittag im Marburger Audimax eröffnet.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Diskussion über Zukunft der Hebammen
Yvonne Stephan (von links), Dr. Tina Jung, Gabriele Kopp, Angela Dorn, Renate Reddemann und Melanie Trofimow.

"Deutschland ohne Hebammen - der Titel ist provozierend und erschreckend“, sagte Gabriele Kopp, Vorsitzende des Landesverbands der Hessischen Hebammen, im Historischen Rathaussaal.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr