Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Zwei Filme aus Deutschland

Kinostarts Zwei Filme aus Deutschland

Das Fantasymärchen „König Laurin“ und der bayerische Krimi mit derbem Humor „Schweinskopf al dente“ kommen diesen Donnerstag in die Kinos.

Voriger Artikel
Thriller spielt 
in der Nordsee
Nächster Artikel
Landestheater startet mit Hitler-Farce

Bösewicht Wittich (Patrick Mölleken, links) fordert einen Gegner 
heraus. – Eberhofer (Sebastian Bezzel) ermittelt.

Quelle: Zorro-Film, Constantin-Film

Der Kinderfilm „König Laurin“ hat schon einige Lorbeeren eingestrichen, etwa beim diesjährigen Kinder-Medien-Festival „Goldener Spatz“.

Eine Auszeichnung für „König 
Laurin“ gab es auch schon beim Filmfest München. Es geht um Theo, den Königssohn, der ein wenig zu klein geraten ist. Theo kann weder den Erwartungen seines Vaters gerecht werden, noch passt er wirklich in eine echte Ritterrüstung hinein. Dann aber schließt Theo Freundschaft mit dem Zwergenkönig Laurin.

Er erkennt, dass er seiner Größe zum Trotz einiges erreichen kann. Zum Ensemble dieses unter der Regie von Matthias Lang entstandenen Films gehören Darsteller wie etwa 
Rufus Beck oder Katharina Stark („Der bewegte Mann“).

  • Der Film läuft im Capitol.
 

Mit „Schweinskopf al dente“ kommt nun das dritte Werk mit Polizist Franz Eberhofer und Privatdetektiv Rudi Birkenberger auf die große Leinwand – ein skurriler Kinospaß, der allerdings recht derb daherkommt und den feinen subtilen Humor von „Dampfnudelblues“ und „Winterkartoffelknödel“ vermissen lässt.

Die niederbayerische Provinz ist in Aufruhr: Der Polizeichef findet den blutenden Schädel einer geköpften Sau in seinem Bett. Polizist Eberhofer ermittelt, müsste aber eigentlich um seine große Liebe kämpfen.
Sebastian Bezzel als Franz Eberhofer versprüht seinen altbewährten Charme: Regis­seur Ed Herzog erzählt die 
Geschichte schräg, skurril und hart an der Grenze zum Klamauk.

  • Der Film läuft im Capitol

von unserer Agentur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr