Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Wird Til Schweiger in Marburg drehen?

„Conni & Co 2“ Wird Til Schweiger in Marburg drehen?

„Ein Tag am Set beim nächsten Til Schweiger Film!“ Damit wirbt die Producers at Work Film GmbH in Marburg um Komparsen für einen Kinderfilm. Der erste Teil „Conni & Co“ startet übrigens am 18. August.

Voriger Artikel
100 Freikarten für Dolby-Atmos-Premiere im Cineplex
Nächster Artikel
Mit Neonskulpturen fing alles an

Eine Szene aus dem Kinderfilm „Conni & Co“, der im August in die Kinos kommt. Unter anderem in Marburg sind ebenfalls im August Dreharbeiten für die Fortsetzung geplant. Unklar ist, ob Superstar Til Schweiger selbst Regie führt.

Quelle: Warner Bros.

Marburg. Zieht es Til Schweiger, den derzeit bekanntesten deutschen Filmstar und Regisseur, für Dreharbeiten auch nach Marburg. Noch halten sich Schweigers Produktionsfirma Barefoot Films und die Produktionsfirma Producer Setwork sehr bedeckt mit Informationen über „Conni & Co 2“. Schließlich wollen sie im Hochsommer erst einmal „Conni & Co 1“ mit Til Schweigers Tochter Emma erfolgreich in die Kinos bringen.

Doch werden inzwischen auf Facebook und Handzetteln etwa in der Stadtbücherei Komparsen für den Nachfolger gesucht. Wie die OP erfahren hat, sollen die Dreharbeiten in 
etwa zwei Wochen beginnen. „Für den Kinder-Kinofilm ,Conni & Co 2‘ suchen wir nach netten Marburger/innen, die zwischen dem 15. und 22. August 2016 Lust haben, für einen Tag hier in Marburg als Komparse am Set zu sein“, heißt es in der Ausschreibung des Film-Unternehmens „Producers at Work“.

Und weiter: „Bist Du über 18 und möchtest mal ein bisschen Filmluft schnuppern? Dann melde Dich bei CONNI.KOMPARSEN@gmail.com.“ Die Produzenten wollen Namen, Alter und die Tage wissen, an denen Interessenten Zeit haben. Und sie wollen ein Foto.

Co-Produzent und Gastrolle

Das bedeutet, dass Til Schweigers Team im Sommer vermutlich sieben oder acht Tage in Marburg drehen wird, genau in der Zeit, in der „Conni & Co“ in den deutschen Kinos startet. Im Fachdienst Kultur der Stadt Marburg weiß man bislang nur, dass in Marburg „verschiedene Spielorte gesucht und gefunden wurden“, so Karin Stichnothe-Botschafter.

„Conni & Co“ basiert auf der Romanreihe von Julia Boehme und Dagmar Hoßfeld. Der erste Teil wurde von Regisseurin Franziska Buch („Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen“) gedreht. In der Hauptrolle ist Til Schweigers Tochter Emma zu sehen. In weiteren Rollen wirken unter anderem Iris Berben und Heino Ferch mit. Superstar Til Schweiger (Foto: Jens Kalaene) ist Co-Produzent und zudem in einer Gastrolle zu sehen.

Ob der in Heuchelheim aufgewachsene Schweiger in „Conni & Co 2“ selbst Regie führt, als Darsteller auftritt oder Co-Produzent bleibt, darüber schwiegen sich die Produktionsfirmen am Dienstag aus. Frühestens in zwei Wochen, zum Drehstart, sollen diese Daten offiziell bekannt gegeben werden. Dann weiß man auch, wie viel Schweiger im „nächsten Til Schweiger Film“ stecken wird. Man darf gespannt sein.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr