Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Wetter, Küchen und Szenen einer Ehe

OP-Buchtipps Wetter, Küchen und Szenen einer Ehe

Hier stellen wir Ihnen diese Bücher kurz vor: „Blitz & Donner. Das Wetter: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“ Fakten und Legenden von Lauren Redniss, „abc. Die Küchenbibel. Eine Ezyklopädie der Kulinaristik“ von Tre Torri / Süddeutsche Zeitung Edition sowie „Frau Endlich geht“ von Matthias Keidtel.

Voriger Artikel
Die Perspektive der „kleinen Leute“
Nächster Artikel
Geschichten bis und für Weihnachten – und ein Thriller
Quelle: Ullstein-Verlag, Tre Torri / Süddeutsche Zeitung Edition, Ruetten & Loening

 Faszinierendes Buch über das Wetter

„Blitz & Donner“ ist der Titel eines faszinierenden und absolut ungewöhnlichen Buches über das Wetter von Lauren Redniss: Die Autorin arbeitet für die New York Times, bereitet für die Zeitung Nachrichtenthemen grafisch auf.

Die Dozentin an der Parsons New School of Design in New York hat das Publikum schon einmal überrascht: Ihr Buch „Radioactive“ über Marie und Pierre Curie stand auf der Shortlist für den National Book Award – als erstes illustriertes Buch überhaupt.

Und nun das Wetter: In zwölf Kapitel hat sie ihr mitreißend illustriertes Buch unterteilt – Chaos, Kälte, Regen, Nebel, Wind, Hitze, Himmel, Herrschaft, Krieg, Profit, Vergnügen, Vorhersage. Dabei verknüpft sie die Geschichte des Wetters mit der Geschichte der Menschheit und der Geschichte von Menschen.

Sie erzählt von biblischen Fluten, dem Eis der Arktis und der trockensten Wüste der Welt, der Atacama in Chile. So vermittelt sie Fakten und Erkenntnisse ebenso wie Legenden und Geschichten. Experten werden vermutlich wenig Neues entdecken, aber wie interessierte Leser vermutlich gebannt sein von der außergewöhnlichen Aufmachung des Buches.

  • Lauren Redniss: „Blitz & Donner. Das Wetter: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“, Ullstein-Verlag, 272 Seiten, 28 Euro.
 

„Küchenbibel“ 
für Enthusiasten

Es gibt inzwischen Kochbücher für jeden Geschmack, vegane, vegetarische, chinesische Küche, italienische Küche. Was es bislang nicht gab, ist ein klassisches Nachschlagewerk wie die „abc Küchenbibel“ von Hans-Joachim Rose. Sie enthält auf 1200 Seiten nicht ein einziges Rezept-Bild, dafür aber rund 15.000 Stichwörter: von A wie Aal über E wie Edelfäule und S wie Smørrebrød bis Z wie Zuckerkochgrade erklärt das Buch Fachbegriffe rund um Küche und Kulinaristik. Nährstoff- und Würztabellen, ein Überblick über die E-Nummern und was sich dahinter verbirgt runden das Buch ab. Und gekocht werden kann auch noch: Zahlreiche Rezepte aus seinem Repertoire stellt der Gastronom kurz und präzise vor. Das Buch richtet sich an Fachleute, Auszubildende und Hobbyköche gleichermaßen.

  • „abc. Die Küchenbibel. Eine Ezyklopädie der Kulinaristik“, Tre Torri / Süddeutsche Zeitung Edition, 1248 Seiten, 79,90 Euro (bis 22. Dezember zum Subskriptionspreis von 65 Euro).
 

Trockener Humor

Szenen einer Ehe beschreibt Matthias Keidtel mit oft trockenem Humor in „Frau Endlich geht“. Marten Endlich hat ein Problem. Nach 20 Jahren Ehe weiß er nicht mehr, ob ihn seine Frau noch liebt. Er lässt sich mit einer Kollegin ein – doch damit fangen die Probleme erst richtig an. Marten bekommt Angst, dass ihn seine Frau verlassen könnte und er schlecht ernährt und alkoholkrank endet.

  • Matthias Keidtel: „Frau Endlich geht“, Ruetten & Loening, 299 Seiten, 14,99 Euro.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr