Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Waggonhalle startet mit Varieté in den Frühling

Premiere am 2. Mai Waggonhalle startet mit Varieté in den Frühling

Am kommenden Donnerstag, 2. Mai, hat um 20 Uhr das Frühlingsvarieté in der Waggonhalle Premiere. Bis 14. Mai stehen insgesamt 15 Veranstaltungen auf dem Programm.

Voriger Artikel
Ein Charmeur mit schnellen Fingern
Nächster Artikel
Landestheater sucht Stühle

Der Frühling kann kaum bunter werden: Astrid Gloria moderiert das ZAC-Frühlingsvarieté.Foto: Waggonhalle

Marburg. So bunt wie der Frühling soll das Frühlingsvarieté der Waggonhalle werden. Es ist das inzwischen 28. Varieté-Programm, das der Marburger Horst Lohr, bekannter als zauberer Juno, für die Waggonhalle zusammengestellt hat: Es bietet Zauberei, Artistik und Comedy.

Moderiert wird die Show von Astrid Gloria, die als „personifizierte Frühlingswiese“ die Bühne entert. Heute ist die Wahlkölnerin eine der schillerndsten und mit Sicherheit schrägsten Figuren der deutschen Comedyszene.

Ihr zur Seite stehen die Artisten von „Die 2 Trux“, die ihre Partnerakrobatik schon in mehr als 20 Ländern gezeigt haben. Ungewöhnlich: Bei den „2 Trux“ trägt das schwache das vermeintlich starke Geschlecht bei spektakulären Hebefiguren auf Händen.

Frank Rossi ist ein alter Bekannter in Marburg. Der Bauchredner war zuletzt 2006 beim Varieté in der Waggonhalle zu Gast. Wie Horst Lohr betont, ist er einer der besten seines Fachs, vereint „Hirn und Bauch“.

Erstmals in Marburg ist dagegen Kelly Laner Gonzales, die einer alten mexikanischen Artistendynastie entstammt. Sie wurde in Mexiko geboren, ist aber in der Welt zu Hause und lebt heute auf Mallorca. Sie präsentiert eine Lasso- und Peitschenshow und lässt Hula-Hoop-Reifen kreisen.

Und Zauberer Juno zeig dem Publikum einen neuen Trick: Er stellt das „Kokofon“ vor.

Begleitet werden die Artisten von den Jazzrobots.

Zusätzlich zu den neun Variete-Shows gibt es drei Kinder- und drei Soloprogramme.

Kinder dürfen sich am 4. Mai um 15 Uhr mit dem Theater Gegenstand auf „Rumpelstilzchen“ freuen. Am 5. Mai erwartet sie ebenfalls um 15 Uhr die Clownin Gina Ginella mit „Taluli und die Findetonne“ und am 12. Mai geben „Olga und das Schlossgespenst“ ihre Visitenkarte ab.

Im Abendprogramm ist am 6. Mai Martin Guth mit „Meine Frau, ihr Mann und ich“ zu Gast. Am 13. Mai zeigt Astrid Gloreia ihre magische Kochshow „Lieb, Lust & Sellerie“ und am 14. Mai präsentiert Markus Schrimpp charmantes musikalisches Kabarett.

Karten-Reservierungen unter 06421/62554.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr