Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Von Vatersuche, Lesezwang und Schulstress

OP-Kinderbuchtipps Von Vatersuche, Lesezwang und Schulstress

Heute stellen wir Ihnen diese Lektüre für Kinder und Jugendliche vor: „Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess“ (Anna Woltz), „Charlie Joe Jackson – Streber auf Zeit“ (Tommy Greenwald) und „Bens gnadenlos verkorkste Schulzeit“ (Claire Singer).

Voriger Artikel
Eine Moral-Ikone als Rassist
Nächster Artikel
Eine Hommage an Gustav Jenner

„Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess“, „Charlie Joe Jackson – Streber auf Zeit“, „Bens gnadenlos verkorkste Schulzeit“.

Quelle: Carlsen-Verlag, Baumhaus-Verlag (2)

Vatersuche mit Hindernissen

Samuel hat es nicht leicht – sein großer Bruder ist nur noch genervt von ihm, und er hat ein ziemliches Talent dafür, sich zu blamieren.

Was für ein Glück, dass er in den Ferien Tess kennenlernt, die auch ganz schön verrückt ist.

Und sie hat einen ungewöhnlichen Plan: Sie will ihren Vater finden, der nichts von ihrer Existenz weiß, und sie will herausfinden, ob sie ihn überhaupt als Vater haben will.

Schnell ist Samuel in eine komplizierte Geschichte verwickelt – und muss lernen, dass Freundschaft nicht immer so einfach ist.

Diese ein wenig nachdenkliche und trotzdem sehr spannende Erzählung ist geeignet für Kinder ab neun Jahre.

  • Anna Woltz: „Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess“, Carlsen-Verlag, 176 Seiten, 10,99 Euro.
 

Lesezwang im Sommercamp

Charlie Joe ist verzweifelt: Seine Eltern haben ihn in den Ferien in ein Lies-ein-Buch-Sommercamp geschickt. Mit absolutem Handy- und Videospielverbot!

Natürlich wimmelt es in Charlie Joes Augen in diesem Camp nur so von Strebern, und aus denen möchte er normale Menschen machen – also, was er sich darunter vorstellt.

Und tatsächlich sorgt er für eine Menge Action im Camp, und auch für eine Menge Spaß.Aber irgendwie sind die anderen Kinder gar keine Streber, und die Lehrer sind auch keine Monster.

Charlie Joe muss seine Ansichten ein wenig revidieren, und vielleicht liest er tatsächlich mal ein Buch. Immerhin hat er bei seiner ersten Lektüre gleich gelernt, was Meinungsfreiheit ist.

Kinder ab zehn Jahren werden dieses witzige Buch bestimmt auch ohne Lesezwang gerne lesen.

  • Tommy Greenwald: „Charlie Joe Jackson – Streber auf Zeit“, Baumhaus-Verlag, 240 Seiten, 12,99 Euro.
 

Schulstress und die Liebe aus Indien

Bens Stellung in der 7a ist gerade nicht die beste: Er ist schuld daran, dass sämtliche Handys seiner Mitschüler eingezogen wurden.

Zum Glück lenkt die Ankunft einer neuen Mitschülerin, der hinreißenden Gwendolin, die anderen ein bisschen von ihm ab.

Denn Gwendolin ist nicht nur das hübscheste Mädchen weit und breit, sie kommt auch noch direkt aus Indien.

Inderin ist sie zwar nicht, aber sie hat lange in dem Land gelebt und weiß alles über Curry, Yoga oder Bollywood. Und Ben ist für sie nur allzu bereit, jedes noch so scharfe Chutney für sie zuzubereiten.

Neben der ersten großen Liebe gibt es für ihn aber auch noch jede Menge Ärger mit ein paar fiesen Typen, Eltern in der Krise und überhaupt eine dicke Dosis Pubertät.

Ein großer Lesespaß für Kids ab zehn Jahren, bei denen die Prä-Pubertät auch schon heftig anklopft.

  • Claire Singer: „Bens gnadenlos verkorkste Schulzeit“, Baumhaus-Verlag, 222 Seiten, 12,99 Euro.

von Heike Döhn

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr