Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Von Drachen 
und Blümchen

Kinderbuch-Tipp: „Drachenzähne tun nicht weh“ Von Drachen 
und Blümchen

Felix hat es nicht leicht. Gleich fünf ältere Schwestern hat er – und keinen Bruder. Dafür hat er ein Geheimnis: Er ist ein Drache. Seine Familie hat keine Ahnung von Drachen, deshalb beschützt er sie.

Voriger Artikel
Zwischen Emotionen und frechem Wortwitz
Nächster Artikel
Auf die Bleche, 
fertig, los

Felix erlebt viele Abenteuer mit den verschiedenen Drachen in seiner Umgebung, wie den Rosa Kopfschwänzlern. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive des etwa Neunjährigen erzählt, so dass die jungen Leser schnell in die Gedankenwelt von Felix gezogen werden.

Einfach und verständlich formuliert, eignet sich die Geschichte wunderbar zum Selberlesen – und natürlich zum Vorlesen. Auch, wenn es nicht schnell langweilig wird, helfen kleine Einschübe mit Tipps und Informationen zu den Drachen, die Konzentration aufrecht zu 
erhalten. Die Zeichnungen von Richard Verschraagen lockern die lustige Geschichte weiter auf.

  • Inge Misschaert: „Drachenzähne tun nicht weh“, Kosmos-Verlag, 96 Seiten, 8,99 Euro, ab 8 Jahre.

von Mareike Bader

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr