Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Von „Ali Baba“ bis zu den „Startups“

Familienfest von Musikschule und Landestheater Von „Ali Baba“ bis zu den „Startups“

Musik und Theater, das passt ja grundsätzlich schon prima. Wenn ein Landestheater und eine Musikschule zudem noch gute Nachbarn sind, 
dann wird auch einfach gemeinsam gefeiert.

Voriger Artikel
Selfies, Grün und die alte Frauenklinik
Nächster Artikel
Gute Laune dank Willy, Kurt und Hans

Gedränge herrschte beim Fest der Musikschule und des Landestheaters im Theaterfundus, wo ausgewählte Stücke begeisterte Abnehmer fanden.

Quelle: Nadja Schwarzwäller

Marburg. Glitzertattoos und Torwandschießen, Konzerte und eine Theaterführung – beim Musik- und Theaterfest des Hessischen Landestheaters und der Musikschule Marburg war alles geboten, was Groß und Klein bei einem solchen Fest glücklich macht.

Auf dem Vorplatz der beiden Einrichtungen am Schwanhof konnten sich die kleinen Besucher mit Straßenkreide und Riesenseifenblasen, beim Dosenwerfen oder Torwandschießen amüsieren, während es sowohl im Theater wie auch auf dem Gelände der Musikschule noch viel mehr Programm gab.

Dichtes Gedränge herrschte beim Fundusverkauf im Theater, wo alles mögliche von der Fliege bis hin zum modellierten Tierkopf begeisterte neue Besitzer fand, allerlei skurrile Kostüme inklusive.

Instrumentenkarussell machte Lust auf Musik

Der Verkauf und die spätere Versteigerung fanden zugunsten des Sozialfonds des Theaters statt, über den Kindern und Jugendlichen, deren Familien sich einen Theaterbesuch sonst nicht leisten könnten, Kultur dennoch ermöglicht werden soll. Das Weihnachtsmärchen „Ali Baba“ wurde vorgestellt und mit „Däumelinchens Theaterführung“ gab es einen Blick hinter die Kulissen der berühmten Bretter, die angeblich die Welt bedeuten.

Nebenan auf dem Gelände der Musikschule spielten ebenso „The Startups“, die Kinderband der Musikschule, wie auch Artur Molin vom Theater mit seiner Band. Im Konzertsaal traten der Kinderchor, das Kinderstreichorchester „Die Schwanstreicher“ und Kindergruppen aus der musikalischen Früherziehung Musik auf.

Klangkoffer und ein Instrumentenkarussell sollten Kindern Lust auf Musik machen: „Er will jetzt ernsthaft Geige lernen“, lautete der Stoßseufzer einer Mutter im Anschluss, nachdem der Nachwuchs sich in der Auswahl des nächsten Instruments schon mehrfach umentschieden hatte.

von Nadja Schwarzwäller

Die Musikschulband „The Startups“ trat beim Fest auf. Foto: Nadja Schwarzwäller
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr