Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Volkstheater aus dem alten Wien

Theatergruppe Bauerbach Volkstheater aus dem alten Wien

Noch wird gehämmert, gestrichen und gesägt, die Proben sind in vollem Gange, damit die Theatergruppe Bauerbach ihr neu einstudiertes Stück „Der Talisman“ von ­Johann Nestroy  (1801 – 1862) aufführen kann. Premiere ist am Samstag, 7. März, um 19 Uhr im Bürgerhaus Bauerbach.

Voriger Artikel
HR-Sinfonieorchester spielt an der Martin-Luther-Schule
Nächster Artikel
Curtis Stigers punktet mit entspanntem Jazz

Das Foto zeigt Kristin Preis bei den Proben.

Quelle: Jonas Hühn

Marburg. Das Werk von Johann Nepomuk Eduard Ambrosius Nestroy gilt als literarischer Höhepunkt des Alt-Wiener Volkstheaters.

„Das Vorurteil ist eine Mauer, an der man sich die Köpfe blutig schlägt, wenn man gegen sie anrennt“, lässt Nestroy seinen Helden Titus Feuerfuchs seufzen. Er wird nämlich wegen seiner roten Haare von den Leuten verspottet und verachtet und ist daher gezwungen, als Vagabund mehr schlecht als recht sein ­Leben zu fristen.

Eher zufällig bekommt er eine schwarze Perücke, die auf einen Schlag sein Ansehen, besonders bei den Frauen, hebt und sein Leben scheint sich plötzlich zu ändern. Seinem gesellschaftlichen Aufstieg scheint nichts mehr im Wege zu stehen, denn „das Aussehen ist doch alles“. Allerdings muss er erkennen, dass sich kein wirkliches, dauerhaftes Glück auf Lüge und Betrug aufbauen lässt.

Die Bauerbacher Theatergruppe übt seit Mai 2014 unter der Regie von Walpurga Scheiblechner das Lustspiel mit rund 20 Darstellern ein.

Premiere ist am Samstag, 7. März um 19 Uhr, weitere Aufführungen sind am 8. März um 17 Uhr, am 14. März um 19 Uhr und am 15. März um 17 Uhr im Bürgerhaus Bauerbach. Karten gibt es bei der Volksbank Mittelhessen in Bauerbach, in der Bürgerhausgaststätte Bauerbach sowie an der Abendkasse.

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr