Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Vier Künstler, vier Ansichten

Kulturcafé Michelbach Vier Künstler, vier Ansichten

Ein Blick über die Mauer, ein Minotaur, Heimkehr und Überfremdung – die siebte Ausstellung des Kulturcafés Michelbach bot am Wochenende viele Ansichten.

Voriger Artikel
Diesmal Blues statt Heavy Metal
Nächster Artikel
Eine Tour durch die Welt der Musik

Younes Maroufi (von links), Ingrid Motosso, Kuratorin Cornelia Altemüller, Frank Hinrichs und Holger Probst präsentierten in Michelbach ihre „Ansichten“.

Quelle: Nadja Schwarzwäller

Marburg. Dieses Mal unter dem Motto „Wandlungen“ von vier Künstlern aus dem Bereich der Malerei, der Fotografie und der Skulptur. Was passiert, wenn Rinde, Zunderschwamm und Hightech-Bauteile zu Objekten werden? Wie sieht ein Flüchtling die neue mittelhessische Heimat durch seine Handykamera? Die siebte Auflage der „Ansichten“ hat unterschiedliche Künstler und Perspektiven zusammengebracht und am Freitag zur Vernissage schon knapp 100 Besucher in die Kulturscheune gelockt.

Younes Maroufi, der als Flüchtling aus Algerien nach Deutschland kam, hält die Eindrücke in seiner neuen Heimat mit der Handykamera fest. Holger Probst, der in seinem „Brot­beruf“ als Psychologie-Professor tätig war, baut „Assemblagen“. Ingrid Motosso gestaltet Objekte aus Olivenholzwurzeln. Und Frank Hinrichs war mit seiner farbenprächtigen Acrylmalerei vertreten.

Die Künstler kannten sich und Kuratorin Cornelia Altemüller zum Teil von verschiedenen Ausstellungen in der Vergangenheit. Es ergeben sich bei einer Zusammenarbeit immer wieder neue Synergien, bestätigen die Künstler. Neue Inspiration können sie dabei ebenso mitnehmen wie die Besucher der Ausstellung. Denen vermittelte sich in der Kulturscheune ein harmonischer Gesamteindruck – unerwartet ob der so unterschiedlichen Genres. Und was sich dem Motto gemäß wandelt, das ist im besten Fall der eigene Blick auf die Dinge.

von Nadja Schwarzwäller

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr