Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Viel dicke Luft und ein Klassiker

OP-Kinderbuchtipps Viel dicke Luft und ein Klassiker

Diesmal stellen wir Ihnen diese Kinder- und Jugendbücher kurz vor: „Die Sache stinkt“ von Antje Szillat und Jan Birck, „Gerüchte vom Jungs­klo“ von Rose Cooper sowie „Eine Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens.

Voriger Artikel
Liebesbriefe an Astrid Lindgren
Nächster Artikel
Küchenstars stellen
 Lieblingsrezepte vor
Quelle: dtv Junior, Baumhaus-Verlag, Dressler Verlag

Cooles Buch über ein Stinktier

Kein Buch für feine Näschen: Sie würden die Nase rümpfen. „Flätscher“ hat den Untertitel „Die Sache stinkt“. Und ja: In diesem Buch stinkt viel. Es geht ja schließlich auch um ein Stinktier namens Flätscher. Es ist auf der Flucht und rettet sich in Theos Hosenbein. Es geht in dem Buch um Freundschaft, um Detektivarbeit und um Abenteuer. Auf jeden Fall hat das Stinktier eine gute Spürnase. Die Geschichte über „Flätscher“ ist spannend, sie ist lustig und eignet sich hervorragend auch zum Vorlesen. Man kann die ekelhaften Gerüche zum Beispiel ganz herrlich betonen. Das Buch ist schön illustriert mit farbigen Bildern von Jan Birck.

  • Antje Szillat und Jan Birck: Flätscher. Die Sache stinkt, dtv Junior, 10.95 Euro.
 

Klatsch und Tratsch aus der Schule

„Gerüchte vom Jungs­klo“ lautet der etwas missverständliche Titel eines Buches, das sich für Mädchen und Jungen eignet. Man muss vorausschicken: Es ist eine Übersetzung aus dem amerikanischen Englisch und in Teilen typisch amerikanisch. Die Story in Kurzform: Sophia verbreitet alles, was sie in der Schule an Klatsch und Tratsch erfährt, weiter. In ihrem Blog. Das Buch liest sich daher auch wie ein Blog. Es gibt kurze Anekdoten, die in unterschiedlichen Textsorten und mit vielen Zeichnungen dargestellt werden. Mal geht es um ein heimlich belauschtes Gespräch zwischen Lehrern, mal um das Ausprobieren eines neuen Haarsprays. Klingt manchmal pubertär, manchmal lustig, manchmal schräg. Auf jeden Fall ein Buch, das sich von anderen Teenie-Büchern unterscheidet und je nach Geschmack Top oder Flop ist.

  • Rose Cooper: Gerüchte vom Jungsklo, Baumhaus-Verlag, 198 Seiten, 13 Euro.
 

Ein Klassiker an Weihnachten

Der krasse Gegensatz zu dem oben beschriebenen Buch: „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens. „A Christmas Carol“, so heißt der Klassiker auf Englisch, ist eine der Weihnachtsgeschichten, 
die Englands wohl beliebtester Autor vielen Generationen erzählte. Der alte Scrooge ist ein Geizhals, mit Weihnachten hat er nichts am Hut. Dann wird er in der Nacht von den Geistern der Weihnacht heimgesucht, die ihm zeigen, was er bisher im Leben so alles versäumt hat. Der Alte veränderte sich letztendlich und wurde ein guter Mensch, der Weihnachten so richtig feiern konnte. Kein Wunder, dass das Buch für Jung und Alt geeignet und ein Klassiker ist. Die Neuausgabe im Dressler Verlag hat Illustrationen von der bekannten Jugendbuch-Zeichnerin Cornelia Haas.

  • Charles Dickens: Eine Weihnachtsgeschichte, Dressler Verlag, 9.99 Euro.

von Anna Ntemiris

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr