Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Unichor präsentiert „Vom Morgen bis zum Abend“

Musik aus fünf Jahrhunderten Unichor präsentiert „Vom Morgen bis zum Abend“

Das Semesterabschlusskonzert des Unichor Marburg hat eine lange Tradition. Am Freitag, 17. Juli, präsentiert der Chor ab 20 Uhr in der Universitätskirche die Arbeit der vergangenen Monate. Unter dem Motto „Vom Morgen bis zum Abend…“ ist ein ein abwechslungsreiches Programm mit A-cappella-Werken aus fünf Jahrhunderten zu hören.

Voriger Artikel
„Ich fühle mich erstaunlich gut“
Nächster Artikel
Blaue Flecken und ein leichtes Fiepen

Der Marburger Unichor besingt mit Werken aus fünf Jahrhunderten den Tagesablauf vom Sonnenaufgang bis zum Nachtgebet. Privatfoto

Quelle: privat

Marburg. Eröffnet wird das Konzert durch die Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“ von Johann Sebastian Bach, der Verse aus den letzten beiden Psalmen zugrunde liegen. In Bezug zur Tradition, Psalmen als Bestandteil eines Stundengebetes zu verstehen, holt die Motette die Konzertbesucher also am Ende, am Abend ab, um mit ihnen einen musikalischen Tag zu erleben.

Werke von Rheinberger, Schütz, Raphael und anderen beleuchten anschließend die Tagesabschnitte vom Sonnenaufgang bis zum „Nachtgebet“ von Wilhelm Berger, dessen kompositorisches Schaffen einen Schwerpunkt in der Arbeit des Unichores darstellt.

Der Universitätschor Marburg wurde 1989 auf studentische Initiative gegründet und feierte im Sommer 2014 sein 25-jähriges Bestehen. Sein künstlerischer Anspruch ist es, möglichst „ungehörte“ Stücke vergessener Komponisten aller Epochen zu interpretieren.

So hat er maßgeblich an der Wiederentdeckung und -aufführung von Werken des ehemaligen Meininger Hofkapellmeisters Wilhelm Berger mitgewirkt, von dem auch in diesem Semester zwei Kompositionen – das „Morgenlied“ und das „Nachtgebet“ – erklingen werden. Die Leitung hat Nils Kuppe.

  • Karten gibt es im Vorverkauf in den Mensen, bei MTM und Lehmanns Media. Weitere Infos gibt es unter www.unichor-marburg.de.

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr