Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter

Navigation:
Tykwer schickt Hanks in die Wüste

OP-Sektmatinee: „Ein Hologramm für den König“ Tykwer schickt Hanks in die Wüste

In der OP-Sektmatinee ist an diesem Sonntag eine Literaturverfilmung mit Tom Hanks zu sehen.

Voriger Artikel
Freundschaft statt Ruhm und Macht
Nächster Artikel
Jazziger Hip-Hop mit Botschaft

Alan Clay (Tom Hanks, rechts) vertreibt sich in „Ein Hologramm für den König“ in Saudi-Arabien die Zeit mit seinem Chauffeur.

Quelle: X-Verleih

Tom Tykwer schickt Tom Hanks in die Wüste. In dem neuen Film des deutschen Regisseurs, der Romanverfilmung „Ein Hologramm für den König“, spielt der Hollywood-Star den nicht mehr ganz jungen Geschäftsmann Alan Clay.

Der soll dem König von Saudi-Arabien eine innovative Hologramm-Kommunikationstechnologie verkaufen und muss dabei den ein oder anderen Kulturschock verkraften.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Dave Eggers.

  • Mit dem Gutschein aus der Printausgabe vom Samstag, 23. April, erhalten Sie und eine weitere Person ermäßigten Eintritt für die OP-Sektmatinee am Sonntag, 24. April, um 11.45 Uhr. Beim OP-Filmtest können Sie zudem Kinokarten gewinnen.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr