Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Tom Beck besucht Musiker-Freund

Musikschule Tom Beck besucht Musiker-Freund

Beim Tag der offenen Tür von Andreas Latzkos „Live Music School“ schaute am Samstag ein Stargast vorbei: Der Film- und Fernsehschauspieler Tom Beck gab in der Musikschule des Schlagzeugers Autogramme und lächelte geduldig bei vielen Handy-Selfies.

Voriger Artikel
Ein Theater-Monolog von Julia Glasewald
Nächster Artikel
Ansteckende Lebensfreude im Fürstensaal

Gut gelaunt schaut Tom Beck (rechts) bei seinem Marburger 
Musiker-Freund Andreas Latzko vorbei.

Quelle: Lidschlag

Marburg. Tom Beck wurde mit der TV-Action-Serie „Alarm für Cobra 11“ bekannt, aus der er Ende 2013 ausstieg. Inzwischen ist er in großen deutschen Filmproduktionen zu sehen. Beck spielte unter anderem in Schweighöfers Filmen „Schlussmacher“ und „Vaterfreuden“ mit. Aktuell ist er in der Kino-Romanze „SMS für Dich“ zu sehen.

„Das war ein großer Freundschaftsdienst“, sagte Andreas Latzko zu dem Besuch. Er kennt Tom Beck durch die Musik. Seit etwa zwei Jahren ist er Schlagzeuger in Becks Band „The Horny Honks“. „In diesem Jahr haben wir aber relativ wenige Konzerte gespielt, weil Tom sehr viel gedreht hat“, sagte Latzko.

Tom Beck nahm sich gut zweieinhalb Stunden Zeit für seine 
Fans und die jungen Musiker der Schule. „Wir haben einen kleinen Akustik-Set gespielt, Tom mit der Gitarre, ich mit dem 
Cajon“, sagte Latzko der OP. „Es war super und sehr gut besucht. Tom war wie immer sehr entspannt.“

Demnächst soll es ins Studio gehen. Tom Beck will neue Songs für ein neues Album aufnehmen. Die meisten schreibt der vielseitige Star, der Klavier, Gitarre, Schlagzeug, Orgel und Akkordeon spielt, übrigens selbst. Zuletzt war Beck mit seiner Band 2014 in Marburg.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr