Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Tieratlas, kleine Drachen und unsichtbare Helfer

OP-Kinderbuchtipps Tieratlas, kleine Drachen und unsichtbare Helfer

Diesmal stellen wir Ihnen diese Kinderbücher kurz vor: „Der große Kosmos Tieratlas“ aus dem Kosmos-Verlag, „Zogg und die Retter der Lüfte“ von Axel Scheffler und Julia Donaldson sowie „Crenshaw. Einmal schwarzer Kater“ von Katherine Applegate.

Voriger Artikel
Märchen machen Maler berühmt
Nächster Artikel
Neues von der Thriller-Königin
Quelle: Kosmos-Verlag, Verlag Beltz & Gelberg, Sauerländer-Verlag

Naturgetreu
 gezeichnet

Ein Känguru ist ein Känguru? Weit gefehlt. Gleich ein Dutzend verschiedene Känguru-Arten stellt „Der große Kosmos Tieratlas“ auf einer Doppelseite vor.

Mit insgesamt mehr als 1700 detailreichen, naturgetreuen Zeichnungen ist der großformatige Band ein echter Schatz für kleine Entdecker. Säugetiere, Vögel, Amphibien, Reptilien, Fische und Insekten sind nach Gattungen 
aufgeteilt abgebildet – dazu 
erklärt jeweils ein kurzer Text, wo das Tier lebt, welche besonderen Eigenschaften es hat oder was es am liebsten frisst. Ein Stammbaum der Tiere sorgt ebenso für Überblick wie die Vorstellung der einzelnen Gattungen. Ein prachtvolles Buch zum Nachschlagen und Schmökern.

  • „Der große Kosmos Tieratlas“, Kosmos Verlag, 192 Seiten, 24,99 Euro. Ab 6 Jahren.
 

Kleiner Drache 
ganz groß

Der kleine große Drache „Zogg“ ist wieder da. Das liebenswerte Geschöpf des erfolgreichen Bilderbuchteams Axel Scheffler und Julia Donaldson kehrt mit einem märchenhaften Abenteuer zurück: „Zogg und die Retter der Lüfte“ heißt das neue Werk der „Grüffelo“-Erfinder. Das quietsch-orange­farbene Drachenkind Zogg ist mittlerweile das Reittier der 
fliegenden Ärzte – auch wenn die Landungen noch nicht ganz klappen.

Prinzessin Perle und der Ritter verarzten rund um die Welt die Bedürftigen: die Meerjungfrau mit Sonnenbrand, das Einhorn mit den zwei Hörnern und den schniefenden Löwen. Dem Onkel von Perle, seines Zeichens König des Landes, gefällt das soziale Engagement des Mädchens gar nicht. Stethoskop statt Krone – das ziemt sich nicht, meint er. Bis der König selbst krank wird. Eine augenzwinkernde Emanzipationsgeschichte. Die fröhlichen Helden auf den 
 farbenfrohen Bildern werden kleine Leser ebenso lieben wie große Vorleser.

  • Axel Scheffler / Julia Donaldson: „Zogg und die Retter der Lüfte“, Verlag Beltz & Gelberg, 32 Seiten, 12,95 Euro. Ab 4 Jahren.
 

Ein unsichtbarer Helfer in der Not

Der kleine Jackson hat Sorgen. Große Sorgen. Seine Mutter hat gleich mehrere Jobs und doch reicht das Geld hinten und vorne nicht. Es wäre alles noch viel schlimmer und trauriger, hätte Jackson nicht einen ungewöhnlichen Freund: Einen riesigen Kater, der ein T-Shirt trägt mit der Aufschrift „Kater regieren, Hunde parieren“.

Dieser Kater namens Crenshaw ist äußerst ungewöhnlich. Er mag Schaumbäder, Geleebonbons und ist immer da, wenn es Jackson schlecht geht. Und nur Jackson kann ihn sehen. Einfühlsam und poetisch schreibt Applegate über Kinderarmut und Obdachlosigkeit. „Cren­shaw. Einmal schwarzer Kater“ ist ein berührendes Buch über ein ernstes Thema, das Mut machen kann.

  • Katherine Applegate: „Crenshaw. Einmal schwarzer Kater“, Sauerländer-Verlag, 224 
 Seiten, 11,99 Euro. Ab 8 Jahren.

von unseren Agenturen

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr