Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Theater im „magischen Zirkuszelt“

Convoy Exceptionell bei Waggonhalle Theater im „magischen Zirkuszelt“

Von Donnerstag, 9. Juli, bis Sonntag, 19. Juli gastiert die Theatergruppe Convoy Exceptionell mit „Am Anfang war das Nichts“ im Theaterzelt auf dem Waggonhallengelände.

Voriger Artikel
Mit der Kindermalschule fängt alles an
Nächster Artikel
Ich wollt, ich wär ein Huhn

Eine bunte Truppe: Convoy Exceptionell stellt sich auf dem Waggonhallengelände vor.

Quelle: Veranstalter

Marburg. Alte Lkw, ein kleines Zirkuszelt, Wäsche, die im Wind flattert – bei „Convoy Exceptionell“ sollen romantische Zirkusträumereien schon dann zum Leben erwachen, wenn man den Platz betritt. Fünf große und zwei kleine Menschen sowie zwei Hunde bilden das Ensemble, das mit vier Lastwagen durchs Land zieht, im Stil eines alten Wanderzirkus, die heute nahezu verschwunden sind. In einem Möbelwagen gibt es Kaffee, Kekse und Eintrittskarten, abends öffnen sich die „magischen Zelte“.

Für die junge Compagnie ist „Am Anfang war das Nichts“ ihr erstes Stück, die Tour also ein großes Wagnis und Abenteuer. Convoy Exceptionell vereinen Tanz, Theater, Zirkus und handgemachte Musik zu einer skurrilen und poetischen Mischung der verschiedenen Genres, die die einzelnen Künstler mitbringen. Eine kopflose Zirkustruppe versucht ohne ihren Direktor die Show zu bestreiten. Es wird gesungen, getanzt, Hunde fahren Skateboard, es hagelt Backpfeifen, italienische und französische Flüche. Kurzum: Es wird wild und kunterbunt.

  • Marburg-Premiere ist am 9. Juli um 20 Uhr. Gespielt wird Mittwoch bis Freitag jeweils um 20 Uhr, Samstag um 16 und 20 Uhr, Sonntag um 11 und 19 Uhr.

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr