Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Stück setzt auf Erfahrung und eifrigen Nachwuchs

Landesthater such Schüler Stück setzt auf Erfahrung und eifrigen Nachwuchs

Ambitionierte Schauspiellaien aufgepasst! Zur Inszenierung des Brechtschen Stückes „Fatzer“ sucht das Hessische Landestheater Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren.

Voriger Artikel
In Comicverfilmung fließt viel Blut
Nächster Artikel
Rheinische Frohnatur ernstem Anliegen

Neben der Schule bringen sich diese Schülerinnen und Schüler beim Hessischen Landestheater ein.Privatfoto

Marburg. Stephan Suschke, der Regisseur, Brecht-Experte und ehemalige Leiter des Berliner Ensembles, ist ein regelmäßiger Gast am Hessischen Landestheater Marburg. Nach „Baal“ und „Der gute Mensch von Sezuan“ bringt er in der laufenden Saison Brechts Dramenfragment „Fatzer“ auf die Bühne. Die Premiere ist am 16. Februar 2013 in der Black Box des Hessischen Landestheaters Marburg.

„Fatzer‘ ist eigentlich kein fertiges Stück, sondern eine Art Lego-Baukasten aus Text- und Handlungsfragmenten, an denen Brecht im Laufe seines Lebens immer wieder gearbeitet hat“, sagte der Regisseur. „Es wird erst fertig durch die Inszenierung - wobei es wichtig ist, dass der Charakter des radikalen Experiments, das Brecht vorhatte, erhalten bleibt.“ Ein Experiment, an dem man aktiv teilnehmen kann: Suschke arbeitet bei seiner Inszenierung mit einer Gruppe von theaterbegeisterten Schülern des Marburger Philippinums zusammen, die nicht nur als Sprechchor live auf der Bühne stehen, sondern auch aus ihrer Perspektive zu den Themen des Stückes Stellung nehmen sollen.

„Es geht um die Frage nach dem Verhältnis von Gruppe und Einzelinteresse, persönlichem Bedürfnis und kollektiver Utopie“, so Dramaturg Alexander Leiffheidt. „Uns interessiert, wie die Jugendlichen die im Stück verhandelten Fragen aus ihrer heutigen Perspektive sehen“. In der letzten Woche trafen die beteiligten Schülerinnen und Schüler nun das erste Mal auf den Regisseur, der ihnen das Inszenierungskonzept vorstellte. Ab Januar 2013 beginnen dann für alle beteiligten Schüler wie Schauspieler die Proben zu Bertolt Brechts „Fatzer“ im Hessischen Landestheater Marburg.

Zusätzlich zu den Mitwirkenden des Philippinums werden weitere Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren zur Unterstützung des Sprechchores gesucht. Die Proben beginnen am 7. Januar und dauern bis zur Premiere am 16. Februar 2013 an.

In diesem Zeitraum werden voraussichtlich mindestens zweimal wöchentlich von 18 bis 22 Uhr Proben für den Chor stattfinden. Eine Einwilligung der Eltern oder Erziehungsberechtigten ist erforderlich. Interessierte können sich bis zum 30. November per E-Mail an dramaturgie@theater-marburg.de melden. Weitere Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen finden sich unter www.theater-marburg.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr