Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Stadtallendorfer Orchester will den Nachwuchs fördern

Collegium musicum Stadtallendorfer Orchester will den Nachwuchs fördern

Die Nachwuchsförderung soll in diesem Jahr einer der Schwerpunkte der Orchesterarbeit des Collegium musicum Stadtallendorf werden. Dies teilte der Verein mit.

Voriger Artikel
Tanzen auf höchstem Niveau
Nächster Artikel
Regiedebüt der Stadtallendorferin Anika Decker

Georgi Kalaidjiev (von links), Christina Hess, Ingeborg Schmidt und Klaus Schmidt wollen verstärkt junge Musiker in die Orchesterarbeit einbinden.

Quelle: Privatfoto

Marburg. So plant das Collegium musicum Auftritte von Geigenschülern seines künstlerischen Leiters Georgi Kalaidjiev sowie den Besuch von bulgarischen Kindern seines Projektes „Musik statt Straße“ während der diesjährigen Kunst- und Kulturtage in Stadtallendorf. Außerdem bereitet das Orchester eine Aufführung von von Camille Saint Saens‘ „Karneval der Tiere“ in einer Version für Streichorchester als Familienkonzert an heimischen Schulen vor.

Die Vereinsvorsitzende Ingeborg Schmidt wies bei der Jahreshauptversammlung auf „eine beachtliche Zahl von musikalischen Aktivitäten im letzten Jahr“ hin. Besonders die beiden großen Konzerte im Juni und Dezember hätten den guten Ruf des Orchesters beim Publikum und der Presse weiter gefestigt, was sich auch in einer großen Besucherzahl widergespiegelt habe.

Die gute Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde dokumentiere sich in der musikalischen Umrahmung von Gottesdiensten zum Besuch einer israelischen Delegation in Stadtallendorf im Juni und dem Erntedankgottesdienst  der Kirchengemeinde im Oktober.

Die Planung für das kommende Konzertprogramm umfasst das Abschlusskonzert zu den diesjährigen 23. Stadtallendorfer Kunst- und Kulturtagen am 21. Juni mit  Mozarts Konzert für Flöte und Harfe sowie das Violinkonzert E-Dur von Bach als Hauptwerke des Abends. Mitwirken sollen junge Nachwuchsgeiger aus Deutschland sowie aus Bulgarien, die vor großem Publikum im Vorprogramm auftreten dürfen. Traditionsgemäß wird auch wiederum die Eröffnung der Stadtallendorfer Adventskonzerte vom Collegium musicum gestaltet werden.

Als Orchestervorstand wurden Ingeborg Schmidt als 1. Vorsitzende, Ingrid Krafft als 2. Vorsitzende, Klaus Schmidt als Kassenwart und Christina Hess als im letzten Jahr neu gewählte Schriftführerin bestätigt.

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr