Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Sportliche Tiere, naive Schweine und Emils Reise in die Zukunft

OP-Kinderbuchtipps Sportliche Tiere, naive Schweine und Emils Reise in die Zukunft

Passend zur Ferienzeit hat sich die OP wieder Kinderbücher angeschaut und stellt die drei schönsten vor. Da geht es um sportliche Tiere wie die Grandiose Muckipille, eine Verschwörung auf dem Bauernhof und eine spannende Reise in die Zukunft.

Voriger Artikel
Paarbeziehung als Höllenvision
Nächster Artikel
Theater Gegenstand sucht Mitstreiter

Marburg. (Fast) wahre Sportgeschichten
Es gibt ja eine ganze Menge Sportarten. Martin Ebbertz hat sich 33 Quatschgeschichten ausgedacht, die Fußball, Boxen, Ringen oder Radrennen in einen ganz neuen Zusammenhang stellen, auf den man wohl selbst nie gekommen wäre. Da kommen dann so seltsame Dinge vor wie die Grandiose Muckipille, eine Radrennfamilie, die nicht mal zum Schlafen vom Rad steigt, eine Schnecke, die endlos wandert und ein Langstreckenläufer, der mit seinem Lächeln alle verzaubert. Die kleinen Geschichtchen mit ihren lustigen Illustrationen haben genau die richtige Länge zum Vorlesen – oder zum Selberlesen für Kinder ab sechs Jahren.

  • Martin Ebbertz: „Wie die Affen den Fußball erfanden. 33 fast wahre Sportgeschichten“, Boje, 144 Seiten, 12,99 Euro.
 

Verschwörung auf dem Bauernhof
Das kleine Schwein schreibt Tagebuch, und es malt auch bisschen was hinein. Naja, und ein wenig angeschmuddelt hat es seine Aufzeichnungen auch – ein Schweinchen eben. In seiner etwas naiven Schweinchen-Art erzählt es von seinen Freunden – ganz besonders von der Katze Kitty, seiner neuen Freundin. Die ist Vegetarierin, genau wie der Bauer, bei dem Schweinchen lebt. Passt doch prima! Leider verfolgt Kitty in Wirklichkeit einen gemeinen Plan, doch das clevere Schweinchen kommt natürlich dahinter. So schnell lässt es auf gar keinen Fall zu, dass seine Freunde, die Kühe und Schafe, zu Hackfleischpastete verarbeitet werden! Eine originelle Geschichte, sehr hübsch geschrieben und mit vielen Bildern.

  • Emer Stamp: „Die super unglaublichen Abenteuer vom kleinen Schwein“, Boje, 192 Seiten, 12,99 Euro.
 

Unterwegs in die Zukunft
Der 15-jährige Emil unternimmt eine Zeitreise: Mit der Zeitmaschine seines Großvaters spürt er seinem älteren Ich nach. Allerdings landet er viel weiter in der Zukunft, als er wollte, nämlich im Jahr 2065. In einer völlig veränderten Welt macht er sich auf die Suche nach seinem älteren Ich – ohne zu ahnen, dass jeder seiner Schritte beobachtet wird. Autos werden in dieser Welt mit Müll statt mit Benzin angetrieben, Alltagsgegenstände aus Emils Gegenwart gelten als Antiquitäten. Diese Welt ist eine harte, Umweltzerstörung und Überbevölkerung haben ihre Spuren hinterlassen. Und es gibt eine skrupellose Bande, die den Planeten im Auftrag hemmungsloser Geschäftemacher weiter zerstört. Doch in welcher Verbindung steht Emil zu dieser Bande? Wer ist die hübsche Alaska? Und wird er in die Gegenwart zurückkehren können und dafür sorgen, dass sich die Welt anders entwickelt? Eine spannende und raffiniert aufgebaute Geschichte für Jugendliche ab zwölf Jahren.

  • Jean-Michel Payet: „Nächster Halt: Zukunft“, Baumhaus Verlag, 189 Seiten, 12,99 Euro.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr