Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Spione, Schatzsucher und Schüler

OP-Kinderbuchtipps Spione, Schatzsucher und Schüler

Wir stellen heute diese Kinderbücher vor: Stuart Gibbs: „Spion auf Probe“, Katarina Mazetti: „Die vier Karlsson-Kinder – Wikinger und Vampire“ und James Patterson: „School Survival – Die schlimmsten Jahre meines Lebens“

Voriger Artikel
Verloren im Strudel der Zeitenwende
Nächster Artikel
Einsamkeit, Verrat und die Liebe

Stuart Gibbs: „Spion auf Probe“, Katarina Mazetti: „Die vier Karlsson-Kinder – Wikinger und Vampire“ und James Patterson: „School Survival – Die schlimmsten Jahre meines Lebens“.

Quelle: Baumhaus-Verlag, DTV-Verlag, Hanser-Verlag

Bitte einmal die Welt retten

Genau 4583 Tage plätscherte das Leben von Ben Ripley nach eigenen Angaben einfach nur so dahin. Dann trifft er auf einen echten CIA-Agenten und von der einen zur anderen Sekunde erhält sein Leben einen Sinn. Als knapp 13-Jähriger wird Ben rekrutiert.

Doch muss er auch schnell lernen, dass es gar nicht so einfach ist, Spion zu werden und zu sein. In der Akademie für Spionage muss Ben alle Register seines Instinkts ziehen, um zu überleben und auch noch als Spion ohne Ausbildung erfolgreich zu sein. Ben ist aber auch mit einer großen Portion Scharfsinn ausgestattet, die es ihm erlaubt, die Dinge immer schneller zu begreifen. Und so löst Ben als Spion auf Probe seinen ersten Fall. Für Abenteuerlustige ab 12 Jahre.

  • Stuart Gibbs: „Spion auf Probe“, Baumhaus-Verlag, gebunden, 319 Seiten, 12,99 Euro.
 

Eine Schatzinsel in Schweden

Doppingö heißt die kleine Insel, auf der Tanta Frieda lebt. Die vier Karlsson-Kinder, die Geschwister Julia und Daniela sowie ihre Cousins George und Alex verbringen dort gerne ihre Ferien. Erst recht, als sie hören, dass auf der Insel angeblich ein Wikingerschatz lokalisiert wurde.

Doch diese Kunde kommt auch gemeinen Kerlen zu Ohren. Als Tante Frieda die Insel mal verlassen muss, sind die Kinder ganz auf sich alleine gestellt. Genau dann treffen Unbekannte auf der Insel ein und für die vier Kinder beginnt eine aufregende Geschichte. Autorin Katarina Mazetti erzählt locker, flockig und mit einer Prise Humor. Ein schönes Abenteuer für Kinder ab zehn Jahren. Wer Lust auf mehr bekommt: Das vorliegende Buch ist bereits das dritte Abenteuer der vier Kinder.

  • Katarina Mazetti: „Die vier Karlsson-Kinder – Wikinger und Vampire“, DTV-Verlag, gebunden, 188 Seiten, 10,95 Euro.
 

Rafe macht Greg Konkurrenz

„School Survival“ – Überleben in der Schule mit praktischen Beispielen, denen man besser nicht nacheifert. Das ist das neue Buch über Außenseiter Rafe, der mit seinen Erlebnissen dem fleißigen Tagebuchschreiber Greg ordentlich Konkurrenz macht.

In Rafes Leben gibt es nichts, was nicht sofort Wahrheit werden könnte, vor allem in der Schule: immer Stress mit den Lehrern, mit den Mitschülern, mit der ganzen Welt. Rafe ist also ein ganz normaler Teenager, der Langeweile und lästige Pflichten damit bekämpft, sämtliche Regeln der Schule zu brechen. Doch dann kommt der Tag, an dem sich Rafe entscheiden muss, was für ihn wirklich wichtig werden soll in seinem Leben. Ein wirklich witziges Buch über den Schulalltag, das aber auch Tiefgang besitzt und zum Denken anregt. Alles in allem ein schöner Lesespaß ab zehn Jahren.

  • James Patterson: „School Survival – Die schlimmsten Jahre meines Lebens“, Hanser-Verlag, gebunden, 282 Seiten, 12,90 Euro.

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr