Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Großes Angebot für Kunstinteressierte

Sommerakademie Großes Angebot für Kunstinteressierte

Die Marburger Sommerakademie für darstellende und bildende Kunst ist die älteste ihrer Art in Deutschland: Vom 16. Juli bis zum 4. August findet sie zum 40. Mal statt.

Voriger Artikel
Ein cholerischer Weltveränderer
Nächster Artikel
Festival kommt nach Marburg

Der Austausch mit anderen Künstlern macht die Sommerakademie für viele Teilnehmer zusätzlich interessant.

Quelle: Georg Kronenberg

Marburg. Bis zu drei Wochen verbringen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland und dem Ausland in Marburg, um sich fortzubilden – in der Malerei, im Zeichnen, in Bildhauerei, aber auch in Tanz oder Theater.

Die Sommerakademie richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene. Angeleitet werden sie von einem ­internationalen Dozenten-Team.

Die Nachfrage nach den Sommerkursen sei groß, teilte der Fachdienst Kultur der Stadt Marburg mit, der die Sommerakademie veranstaltet. Aber es gebe noch freie Plätze, sowohl im bildenden als auch im darstellenden Bereich.

Kreativ gearbeitet wird in zu Ateliers umgestalteten Räumen der Elisabethschule, des Gymnasiums Philippinum und der Schule am Schwanhof. Neben Porträt – gemalt, gezeichnet, modelliert – werden verschiedene Drucktechniken angeboten. Erneut in das Programm aufgenommen wurde das Thema Landschaftsmalerei.

Der Illustrator Karsten Weyershausen vermittelt die Grundlagen des humoristischen Zeichnens, der bekannte Poetry Slammer Bo Wimmer lehrt, wie Sprache die Welt beschreibt. Auch Kurse, die Kenntnisse zur Gestaltung von Skulpturen und Plastiken aus Stein, Holz und Ton vermitteln, erfreuen sich großer Beliebtheit.

Im darstellenden Bereich steht Schauspieltraining genauso auf dem Programm wie zeitgenössischer Tanz oder Kurse zur Schulung des Körperausdrucks. Darüber hinaus wird ein breites Rahmenprogramm für alle Teilnehmer angeboten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr