Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Skurrile Tragikomödie um Gott

OP-Sektmatinee: „Das brandneue Testament“ Skurrile Tragikomödie um Gott

Gott existiert. Er lebt in Brüssel und er ist ein cholerisches Scheusal. Wenn es ihm schlecht geht, sollen es die Menschen auch nicht besser haben.

Voriger Artikel
Buchpreisträger liest im Theater
Nächster Artikel
Glasklar bis in höchste Höhen

Gott (Benoît Poelvoorde) ist mal wieder in eher diabolischer Stimmung.

Quelle: NFP

Marburg. Seine Tochter schaut sich das nicht länger mit an: Die Zehnjährige hackt den Computer des Vaters und verschickt an jeden Erdenbewohner das persönliche Sterbedatum.

„Das brandneue Testament“ ist eine ebenso amüsante wie skurrile Tragikomödie, in der sich Frankreichs Filmdiva Catherine Deneuve (72) mit einer Nebenrolle begnügt und mit einem Gorilla ins Bett steigt. Das Werk des belgischen Regisseurs Jaco Van Dormael („Mr. Nobody“) ist als beste Komödie für den Europäischen Filmpreis nominiert.

  • Mit dem Gutschein aus der Printausgabe vom Samstag, 28. November, erhalten Sie einen um 2 Euro ermäßigten Eintritt zur OP-Vorpremiere (gültig für zwei Personen).

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr