Volltextsuche über das Angebot:

34 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Siebter Marburg-Krimi von Jan Tilden

„Gier“ entführt in die Welt der Tierversuche Siebter Marburg-Krimi von Jan Tilden

„Gier“ heißt der neue, inzwischen siebte Marburg-Krimi von Jan Tilden. Tilden ist das Pseudonym des in Gießen lebenden, emeritierten Medizinprofessors Hermann Lindemann.

Voriger Artikel
Leidenschaftliche Musik aus Böhmen
Nächster Artikel
Migrantenstadl und Gemüsematsch

Der emeritierte Medizinprofessor Hermann Lindemann hat unter dem Pseudonym Jan Tilden seinen siebten Marburg-Krimi veröffentlicht.

Quelle: Manfred Hitzeroth

Marburg. Einmal mehr verknüpft er medizinische Themen mit einer Krimi-Handlung. Diesmal rückt er Tierversuche ins Zentrum seiner Geschichte. Ein Tierpfleger der Chirurgischen Universitätsklinik Marburg kommt bei einem Fahrradunfall ums Leben. Ein Professor, dessen Aufgabe die Überwachung von Tierversuchen ist, stürzt von der Mauer des Landgrafenschlosses und stirbt an den schweren Verletzungen. Ein Schäfer verschwindet spurlos.

Die Ermittlungen von Kommissar Jens Rückert und seinen Mitarbeitern gestalten sich äußerst zäh. Der entscheidende Hinweis zur Lösung kommt von Softwareexperte Tom Wieland und seinem jungen, hochintelligenten Mitarbeiter David.
 Tilden ist seiner Zeit ein wenig voraus: Bei ihm gibt es etwa bereits Roboter für Alltagsaufgaben, autonomes Autofahren, 3D-Technik zur Herstellung von Nahrungsmitteln und Prothesen.

Der Autor gibt einen Einblick in den Alltag verschiedener Institute einer Universität, die mit Tierversuchen befasst sind. Nach Einschätzung von Experten sind etwa 90 Prozent der Tierversuche entbehrlich. Auch im Auftrag der Wirtschaft, besonders der kosmetischen Industrie, werden zahlreiche Tierversuche durchgeführt.

  • Jan Tilden: „Gier“, Dustri-Verlag Dr. Karl Feistle, 196 Seiten., 8,90 Euro, ISBN 978-3-87185-508-5.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr