Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Sehnsüchte, Träume und Freundschaften

OP-Kinderbuchtipps Sehnsüchte, Träume und Freundschaften

Diesmal stellen wir Ihnen diese Kinder- und Jugendbücher vor: „Kommt das Nashorn“ von Heinz Janisch, „Björn, das Büffelschaf“ von Katharina Reschke sowie „Helene & Alannah – Geschichten aus dem Kindergarten“ von John Chambers.

Voriger Artikel
Der Kampf gegen Putin geht weiter
Nächster Artikel
15 DJs und Musiker bei „Symbiose“

„Kommt das Nashorn“, „Björn, das Büffelschaf“ und „Helene & Alannah – Geschichten aus dem Kindergarten“.

Quelle: Verlag Jungbrunnen, Boje Verlag, Hanser Verlag

Das Nashorn wäre 
so gern ein Vogel

Ein Nashorn ist ja eigentlich ein Nashorn. Für den kleinen Vogel allerdings ist es ein Gebirge. Er lässt sich gerne von dem Dickhäuter tragen und träumt davon, so schwer zu sein wie das Nashorn.

Das Nashorn wiederum wünscht sich nichts mehr, als so leicht zu sein wie ein Vogel und fliegen zu können. In poetischen Sätzen, für Kleinkinder allerdings etwas schwer zu verstehen, thematisiert Heinz Janisch Sehnsüchte und Träume von Groß und Klein.

  • Heinz Janisch: „Kommt das Nashorn“, Verlag Jungbrunnen, 32 Seiten, 14,95 Euro, ab vier Jahren.
 

Das Büffelschaf 
will anders sein

Björn hat Beine wie ein Vogel Strauß und Wolle wie ein Büffel. Er ist ein Büffelschaf. Das einzige weit und breit. Björn ist damit ziemlich unglücklich und wäre lieber so schön weiß und gelockt wie die anderen Schafe seiner Herde.

Weil die ihn immer auslachen, nimmt er eines Tages Reißaus. Ein Zirkusdirektor namens Manni nimmt sich seiner an, dressiert ihn und führt ihn in seinem Zirkus als die neu-
ste Attraktion ein. Die Zuschauer 
finden Björn toll, er wird zum Star in der Manege.

Wohl fühlt er sich damit immer noch nicht. Sein größter Wunsch ist immer noch, so zu sein wie die anderen Schafe seiner Herde. Außerdem vermisst er sie. Als er eines Tages den Clown bei seinen Vorbereitungen für die Zirkusshow sieht, weiß Björn, was zu tun ist – und kehrt als weiß gelocktes Schaf zu seiner Herde zurück.

Doch dort erkennt ihn niemand, alle suchen sie nach dem braunen Büffelschaf. Ein herzzerreißende Geschichte hat Katharina Reschke mit „Björn, das Büffelschaf“ geschrieben, wundervoll illustriert von Günther Jakobs. Es ist ein Buch über das Anderssein, lustig und anrührend geschrieben und das schwierige Thema schon für die Kleinsten verständlich aufbereitet.

  • Katharina Reschke: „Björn, das Büffelschaf“, Boje Verlag, 32 Seiten, 12,99 Euro, ab vier Jahren.
 

Geschichten aus dem Kindergarten

Helene und Alannah sind die besten Freundinnen. Sie schaukeln im Stehen im Takt und die eine kann, wenn die andere motzig ist, für sie antworten, so gut kennen und verstehen sich die Mädchen.

Von Stuhlkreisen, ABS-Socken und anderen Abenteuern im Kindergarten erzählt John Chambers in diesem Buch für Kindergärtenanfänger. Und thematisiert gleichzeitig die Freundschaft und was sie schon für Kindergartenkinder bedeuten kann. Hervorragend zum Vorlesen – ob als Gute-Nacht-Geschichte oder für zwischendurch.

  • John Chambers: „Helene & Alannah – Geschichten aus dem Kindergarten“, Hanser Verlag, 96 Seiten, 12,90 Euro, ab drei Jahren.

von Katharina Kaufmann-Hirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr