Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Regen

Navigation:
Schwerelos: Malerei trifft auf Keramik-Plastiken

Ausstellung Schwerelos: Malerei trifft auf Keramik-Plastiken

Seit 15 Jahren wollen der Bildhauer Stephan Hasslinger und der Maler Dirk Sommer gemeinsam ausstellen. Heute wird ihr Wunsch wahr: Im Kunstverein wird um 18 Uhr ihre Schau eröffnet.

Voriger Artikel
Zwischen Tradition und Moderne
Nächster Artikel
„Bobtown Cats“ sind die „Superband“

Der Bildhauer Stephan Hasslinger (links) und der Maler Dirk Sommer sind sehr zufrieden mit ihrer ersten gemeinsamen Ausstellung im Marburger Kunstverein.

Quelle: Uwe Badouin

Marburg. Der eine arbeitet mit Leinwand und „allem, was sich irgendwie vermalen lässt“, so Dirk Sommer. Der andere mit Ton, „einem sehr eifersüchtigen Material“, sagt Stephan Hasslinger. Der Ton zwingt Hasslinger oft monatelang hochkonzentriert an einem Werk zu arbeiten.

Die beiden Künstler kennen sich gut, sind seit etwa 15 Jahren befreundet. Sie ahnten schon immer: Irgendwie ergänzen sich die großformatigen, oft von Reisen inspirierten Gemälde und die in die Höhe strebenden oder aus der Wand ragenden, bis zu 250 Kilogramm schweren und aus mehreren Teilen zusammengesetzten Tonskulpturen.

Denn wie die Leinwand schreit auch der Ton nach Farbe, meint Hasslinger, der mit seiner Keramik in seine Geburtsstadt zurückgekehrt ist, die er im Alter von sieben Jahren mit seinen Eltern in Richtung Freiburg verlassen hat. Bunt sind die Keramiken. Rot, schwarz, blau, silbern metallisch. Bunt sind auch die Bilder von Dirk Sommer, insbesondere die Mexiko-Serie, in denen der Betrachter immer wieder Symbole erkennt, die an die Hieroglyphen der alten indianischen Hochkulturen erinnern. Sind es bei Dirk Sommer seine vielen Reisen, die ihn inspirieren, so sind es bei Stephan Hasslinger Stoffe und organische Strukturen, die er „verwandelt“, wie er sagt. Durch die Gitter und Flechtwerke wirken selbst seine überlebensgroßen Tontürme filigran, irgendwie schwerelos. So wie die im Farbenmeer schwebenden Insellandschaften von Sommer.

In die Ausstellung führt der renommierte Kunstkritiker Dr. Hans-Joachim Müller ein.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr