Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Große Tragödie „schön traurig“

„Romeo und Julia“: OP verlost Freikarten Große Tragödie „schön traurig“

„Kein Leidensweg war schlimmer irgendwo, als der von Julia und von Romeo“– mit diesen Worten endet die wohl schönste, traurigste und berühmteste Liebestragödie der Literaturgeschichte. Für eine Aufführung des Stücks in Marburg verlost die OP Freikarten.

Voriger Artikel
Klangfülle, Glanz und Geschlossenheit
Nächster Artikel
Keanu Reeves kehrt als Killer zurück

Lisa-Marie Gerl und Roman Pertl spielen am Landestheater das berühmteste Liebespaar der Literaturgeschichte.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Das Hessische Landestheater feiert am Samstag, 25. Februar, um 19.30 Uhr im Erwin-Piscator-Haus Premiere mit William Shakespeares (1564-1616) „Romeo und Julia“.

Das Stück steht seit der Uraufführung 1595/96 in London bis heute auf den Spielplänen von Theatern in der ganzen Welt, ist eines der am meisten gespielten Stücke überhaupt. Der Stoff rund um das Liebespaar, das am erbitterten Hass zwischen ihren Familien zerbricht und in den Tod geht, diente als Vorlage für Opern, Ballette und natürlich Filme.

In Marburg inszeniert Intendant Matthias Faltz, der unter anderem für die Erfolgsproduktionen „Blues Brothers“ und „Cinderella“ verantwortlich zeichnete, diese zeitlose Geschichte. „Schön traurig“ soll diese große Tragödie werden, sagte er der OP. In den Hauptrollen sind Lisa-Marie Gerl als Julia und Roman Pertl als Romeo zu sehen. Zeitlos ist die Geschichte bis heute, weil sie eine Liebe zum Thema macht, die von den Familien rigoros abgelehnt wird. Das passiert auch in dem vermeintlich so aufgeklärten 21. Jahrhundert.

„Romeo und Julia“ ist die erste Neu-Produktion des Landestheaters für das neue Erwin-Piscator-Haus. Wie in vielen seiner Inszenierungen wird Faltz Live-Musik einbauen.

Die OP verlost zehn Mal zwei Freikarten für die Premiere von „Romeo und Julia“. Wer gewinnen will schickt eine E-Mail unter dem Stichwort „Romeo“ an kultur@op-marburg.de. Die Einsendungen müssen am 20. Februar um 12 Uhr vorliegen.

  • Weitere Aufführungen sind am 8., 11. und 30. März, am 25. April, 5. und 13. Mai jeweils um 19.30 Uhr. Der Vorverkauf hat begonnen. OP-Abonnenten erhalten in den OP-Geschäftsstellen im Schlossberg-Center und Franz-Tuczek-Weg 1 Rabatt.

von Uwe Badouin

Gewinner
Zu unserem Gewinnspiel zur Premiere von „Romeo und ­Julia“ gingen mehr als 200 Zuschriften ein. Je zwei Freikarten haben gewonnen: Marga Becker aus Gladenbach, Elisabeth Voß aus Marburg, Rainer Bloch aus Marburg, Erika Berg aus Marburg, Angelika und Dieter Kleinfeld aus Kirchhain, Christine Siebenmorgen aus Marburg, Ursula Gärtner aus Wetter, Kevin Ollhoff aus Fronhausen, Beate Schiebl aus Marburg und Erika Honig aus Ebsdorfergrund. Die Karten liegen an der Abendkasse bereit und können dort vor der Vorstellung abgeholt werden. Die OP wünscht viel Vergnügen.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr