Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Ridley Scott lässt wieder die Aliens los

OP-Vorpremiere: „Alien: Covenant“ Ridley Scott lässt wieder die Aliens los

OP und Cineplex präsentieren den Film „Alien: Covenant“ diesen Mittwochabend als Vorpremiere.

Voriger Artikel
„Wir sind Luther“: Thesen gesucht
Nächster Artikel
Forscher trifft gefährlichen „Reuber“

Wo Ridley Scotts Aliens sind, ist es düster. Einmal mehr kämpfen Menschen gegen die unheimlichen Wesen.

Quelle: 20th Century Fox

Marburg. Die Menschheit sollte sich in Acht nehmen vor fremden Spezies – spätestens seit 1979: Damals ließ Star-Regisseur Ridley Scott zum ersten mal „Alien – das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ auf die Menschheit los. Danach wollte niemand mehr ins All.

Ridley Scott („Blade Runner“, „Gladiator“) blieb den Aliens treu: 2012 brachte er „Prometheus“ als fünften Teil der „Alien“-Reihe in die Kinos und nun „Covenant“: Inhaltlich spielt der Film nach „Prometheus“ und noch vor der ersten „Alien“-Verfilmung: Eine Gruppe von Forschern und Pionieren sowie ein Android (Michael Fassbender) landen auf einem Planeten, um ihn zu besiedeln.

Die neue Welt scheint ein Paradies zu sein. Das ändert sich, als sie in Höhlen auf Alien-Eier stoßen. Nun geht es um Leben und Tod. In weiteren Hauptrollen sind Katherine Waterston, James Franco, Noomi Rapace und Guy Pearce zu sehen.

  • Mit dem Gutschein aus der Printausgabe erhalten Sie zur OP-Vorpremiere im Cineplex am Mittwoch, 17. Mai, 20.30 Uhr, je 2 Euro Ermäßigung (gültig für zwei Personen). Beim OP-Filmtest können Sie zudem Kinokarten gewinnen.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr