Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Respighi trifft Bach und Händel

Marburger Kammerorchester Respighi trifft Bach und Händel

Am Sonntag, 12. Oktober, musiziert das Marburger Kammerorchester ab 19 Uhr unter der Leitung von Alexander Meyer in der Lutherischen Pfarrkirche.

Voriger Artikel
Die Ukraine hat keine Zukunft
Nächster Artikel
Mads Mikkelsen im Wilden Westen

Das Marburger Kammerorchester hat ein Konzertprogramm mit Werken von Bach, Händel und
Respighi einstudiert.Privatfoto

Marburg. Werke der zwei größten deutschen Komponisten der Barockzeit, Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel, werden einem Opus von Ottorino Respighi(1879-1936), einem italienischen Komponisten der Neuzeit gegenübergestellt. Respighi greift in seiner Orchestersuite „Antiche Danze ed Arie per Liuto“ von 1932 auf italienische Vorbilder des 16. und 17. Jahrhunderts zurück.

Das Konzert beginnt mit einem Concerto grosso von Händel, dem ersten aus seiner Serie op 6. Die solistischen Violin-Einlagen spielen Bettina Buchholz und Beate Schneider. Zu hören ist außerdem das wohl bekannteste Cembalokonzert in d-Moll von Bach. Der Solist am Cembalo ist Christian Zierenberg, Bezirkskantor von Rotenburg. Die Soloflöte in der Bachschen Orchestersuite h-Moll spielt Kaori Miyashita.

Karten gibt es im Vorverkauf bei MTM am Pilgrimstein und im Musikhaus am Biegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr