Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Rebellion gegen
 die Unterdrückung

OP-Vorpremiere: „Die Bestimmung – Insurgent“ Rebellion gegen
 die Unterdrückung

Spektakuläre Abenteuerfilme mit jugendlichen Helden sind im Kino seit Jahren erfolgreich.

Voriger Artikel
Wenn der Pinsel zur Waffe wird
Nächster Artikel
Musikalische Vielfalt zum Frühlingsbeginn

Evelyn (Naomi Watts) und Edgar (Jonny Weston) kämpfen gegen das Regime.

Quelle: Andrew Cooper / Concorde

Marburg. Nachdem die „Tribute von Panem“-Reihe mit Jennifer Lawrence in wenigen Monaten endet, kommt von einer anderen Serie nun erst einmal Teil zwei in die Kinos: „Die Bestimmung“ spielt in der Zukunft und ist unter anderem mit Kate Winslet und Jungschauspielerin Shailene Woodley prominent besetzt. Die OP präsentiert den Film nach einem Bestseller der US-Amerikanerin Veronica Roth am Mittwochabend ab 20.30 Uhr gemeinsam mit dem Cineplex als Vorpremiere.

Erzählt wird die Geschichte von Tris und ihrem Freund Four in einer düsteren Zukunftsvision. Beide sind auf der Flucht. ­Ihnen sind die Häscher der Herrscherin Jeanine auf den Fersen, doch auch im Untergrund lauern neue Gefahren. Denn Tris und Four gehören in dieser Welt zu den sogenannten Unbestimmten, jener Gruppe von Menschen, die über Eigenschaften mehrerer Gruppen verfügen und die vom System als Bedrohung betrachtet werden.

Und deshalb verschärft Jeanine ihre skrupellose Jagd auf die Rebellen. Inszeniert wurde der Film von dem deutschen Regisseur Robert Schwentke.

  • Mit dem Gutschein aus der Printausgabe erhalten Sie zur OP-Vorpremiere am Mittwoch, 18. März, 20.30 Uhr, im Cineplex je 2 Euro Ermäßigung (gültig für zwei Personen). Beim OP-Filmtest können Sie mit etwas Glück Kinokarten gewinnen. Teilnahmekarten gibt es im Cineplex.

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr