Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
RAF-Drama mit Katja Riemann

Neu im Kino: "Wochenende" RAF-Drama mit Katja Riemann

Angelehnt an den Roman von Bernhard Schlink erzählt Regisseurin Nina Grosse von einem explosiven, spannungsgeladenen „Wochenende“.

Voriger Artikel
Mit Charme und Schreibmaschine
Nächster Artikel
Nordische Göttersage mit sprechendem Hammer

Jens mit Ex-Freundin Inga (Katja Riemann).Foto: Stephan Rabold

Quelle: Universum

Marburg. Das Drama um einen ehemaligen RAF-Terroristen, der, kaum aus dem Gefängnis entlassen, mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird, ist stark besetzt: Sebastian Koch ist genauso zu sehen, wie Katja Riemann, Sylvester Groth und Barbara Auer.

Am Ende hält Nina Grosses Drehbuch keine großen Überraschungen und auch keinen allzu großen Erkenntnisgewinn parat. Grosse hat zwar einen mutigen Film gedreht, der Fragen nicht nur zum RAF-Trauma aufwirft. Das Unverständnis aber zwischen den Generationen, das man kennt aus anderen, ähnlich gelagerten deutschen Produktionen, wird kaum aufgelöst. So ist es vor allem das famose Darsteller-Ensemble, das einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

nDer Film läuft im Filmkunsttheater Kammer. Im Atelier startet „Ginger & Rosa“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr