Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Landkreis gibt Gewinner bekannt

Otto-Ubbelohde-Preis Landkreis gibt Gewinner bekannt

Der Kulturpreis der Landkreises Marburg-Biedenkopf geht an Uli Krappen, Heinz und Willi Rabenau sowie die das Team des Otto-Ubbelohde-Gartens.

Voriger Artikel
Wiedersehen mit Captain Jack Sparrow
Nächster Artikel
Wunderklänge und viel Spaß

Die Marburgerin Uli Krappen erhält eine Auszeichnung.

Quelle: Uwe Badouin

Marburg. Mit der Auszeichnung der Marburger Künstlerin Uli Krappen, den Brüder Heinz und Willi Rabenau aus Bellnhausen und Roth sowie der Gruppe „Pflege des Otto-Ubbelohde-Gartens“ bestätigte der Kreisausschuss die Vorschläge der elfköpfigen Jury für die diesjährigen Preisträger des Otto-Ubbelohde-Preises.

In Anerkennung ihrer künstlerischen Leistung zeichnet der Landkreis Marburg-Biedenkopf Uli Krappen aus, die für das Kinderbuch „Nusret und die Kuh“ von Anja Tuckermann für den Deutschen Jugendbuchpreis 2017 nominiert ist ( die OP berichtete).

Weitere Preise gehen an Heinz und Willi Rabenau für ihr besonderes Engagements für die Lokalgeschichtsforschung und für die heimische Mundart.

Die Zwillingsbrüder haben nicht nur lokalgeschichtlich viele örtliche Themen schriftlich aufgearbeitet, sondern sie verstehen es auch, durch ihren Humor diese Themen sehr amüsant darzustellen. Das ehrenamtliche Gartenteam ist bestrebt, die Gärten rund um das Otto-Ubbelohde-Haus in Goßfelden wieder so weit wie möglich in den Zustand zu versetzen, in dem diese waren, als dort Otto Ubbelohde lebte und arbeitete.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr