Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Riesenaffe kehrt auf die Leinwand zurück

OP-Vorpremiere: „Kong: Skull Island“ Riesenaffe kehrt auf die Leinwand zurück

Der Mythos lebt: 1933 war King Kong das erste Monster, das für einen Film konzipiert wurde. Jetzt kommt eine neue Version in die Kinos.

Voriger Artikel
Zum Schluss hauen alle auf die Pauke
Nächster Artikel
Nach Youtube-Erfolg nun live auf Bühnen

Der Armee-Veteran Conrad (Tom Hiddleston) und die Fotografin Mason (Brie Larson) treffen auf Skull Island auf gigantische Monster.

Quelle: Warner Bros.

Marburg. Im Jahr 1973 erkundet eine Gruppe von Soldaten und Regierungsbeauftragten, darunter Lieutenant Colonel Packard (Samuel L. Jackson), Armee-Veteran James Conrad­ (Tom Hiddleston) und die Kriegsfotografin Mason Weaver­ (Brie Larson), die noch unerforschte Insel Skull Island. Dort lebt aber nicht nur der ­
gigantische Affe Kong, sondern auch zahlreiche Monster, die noch gefährlicher sind.

Aus der vermeintlichen Forschungsmission wird schnell ein Überlebenskampf. Regisseur Jordan Vogt-Roberts setzt in der neuen Variante der Geschichte um den Riesenaffen King Kong auf bombastische Spezialeffekte, viel 
Action und einige Schockmomente.

  • Mit dem Gutschein aus der Printausgabe erhalten Sie zur OP-Vorpremiere im Cineplex am Mittwoch, 8. März, 20 Uhr, 2 Euro Ermäßigung (gültig für zwei Personen).

von unserer Agentur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr