Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Filmfortsetzung des erotischen Bucherfolgs

OP-Vorpremiere: „Fifty Shades of Grey II“ Filmfortsetzung des erotischen Bucherfolgs

Die Romane der Trilogie „Fifty Shades of Grey“ sind weltweite Bestseller – die Verfilmung des ersten Teils im vergangenen Jahr wurde von Fans entsprechend sehnsüchtig erwartet. Nun kommt der zweite Film der Reihe in die Kinos.

Voriger Artikel
500 Zuschauer sehen „Kleine Meerjungfrau“
Nächster Artikel
Die Moral als Luxusgut

Jamie Dornan und Dakota Johnson spielen auch in der Fortsetzung die Hauptrollen.

Quelle: Universal Pictures

Marburg. „Fifty Shades of Grey II“ erzählt weiter von der Liebe zwischen der jungen Anastasia Steele und dem erfolgreichen Geschäftsmann und Multimillionär Christian Grey.

Nachdem er ihr gestanden hatte, dass er auf Sado-Maso-Spiele steht, zweifelt Ana an der Beziehung. In Teil zwei stürzt sie sich nun in ihren neuen Job, während Christian sie zurückgewinnen will – und schließlich vom Schatten seiner Vergangenheit eingeholt wird. In den Hauptrollen sind erneut Dakota Johnson und Jamie Dornan zu sehen. ­
Regie führte James Foley.

„Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“ feiert am Dienstagabend in Hamburg die Europapremiere. Der Film startet am Donnerstag bundesweit. Die Erotik-Trilogie „Fifty Shades“ von E.L. James hat sich laut dem Verlag Random House­ ­weltweit mehr als 150 Millionen Mal verkauft.

Damit ist die Reihe der britischen Autorin – mit vollständigem Namen Erika Leonard – ähnlich erfolgreich wie etwa die Bücher über den Zauberlehrling „Harry Potter“ von Joanne Rowling. Die Schottin veröffentlichte ihre Geschichten zunächst im Internet.

Ein kleiner australischer Verlag brachte „Fifty Shades“ 2011 als E-Book und gedruckt heraus. In den USA und Großbritannien eroberten die Bücher mit den vielen Sexszenen schnell die Spitze der Bestsellerlisten.

Der Goldmann-Verlag, der zur Verlagsgruppe Randomhouse­ gehört, gab die Trilogie 2012 auf Deutsch heraus: „Fifty Shades of Grey – Geheimes Verlangen“, „Shades of Grey – Gefährliche Liebe“ und „Shades of Grey – Befreite Lust“. – Die Bücher wurden auch hierzulande ein Sensationserfolg. Allein der erste Band verkaufte sich innerhalb des ersten Monats mehr als eine Million Mal.

  • Mit dem Gutschein aus der Printausgabe erhalten Sie zur OP-Vorpremiere im Cineplex am Mittwoch, 8. Februar, 20, 20.15 oder 20.30 Uhr, 2 Euro Ermäßigung (gültig für zwei Personen).

von unserer Agentur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr