Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Gruselige Zeiten im Marburger Cineplex

OP-Vorpremiere Gruselige Zeiten im Marburger Cineplex

In den USA brach der Film „Es“ Rekorde. Jetzt kommt der Horror nach Marburg. Um 20 Uhr ist der Film nach einem Roman von Stephen King als OP-Vorpremiere zu sehen.

Voriger Artikel
Den Kräften der Natur auf der Spur
Nächster Artikel
„Freude, schöner
 Götterfunken“

Dieser Clown ist gar nicht lustig: Bill Skarsgard spielt Pennywise in der Verfilmung des Stephen-King-Bestsellers „Es“.

Quelle: Brooke Palmer / Warner Bros.

Marburg. Mit „Es“ kommt einer der größten Horror-Bestseller ins Kino: Der Film beginnt mit dem Mord am sechsjährigen Georgie Denbrough in der US-Kleinstadt Derry Ende der 80er-Jahre durch den gruseligen Clown Pennywise.

Eine Gruppe von Teenagern, angeführt von Georgies Bruder Bill, versucht, den Tod und weitere mysteriöse Geschehnisse in Derry aufzuklären – dabei merken sie schnell, dass sie sich ihren schlimmsten Ängsten stellen müssen, um die Taten des Clowns zu überleben. „Es“ ist der erste von zwei Teilen der King-Verfilmung, funktioniert aber als eigenständiger Film.

Bereits im Jahr 1990 wurde der Stoff unter der Regie von Tommy Lee Wallace verfilmt und lief als Zweiteiler im Fernsehen.

  • Mit dem Gutschein erhalten Sie zur OP-Vorpremiere im Cineplex am Mittwoch, 27. September, 20 Uhr, je 2 Euro Ermäßigung (gültig für zwei Personen). Beim OP-Filmtest können Sie Kinokarten gewinnen.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr