Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regen

Navigation:
OP-Leser freuen sich auf jede Menge Kino

Gewinner der Aktion „Film des Jahres“ OP-Leser freuen sich auf jede Menge Kino

Auf jede Menge Kino freuen sich die Hauptgewinner der Aktion „Film des Jahres“, die die OP seit vielen Jahren gemeinsam mit dem Cineplex organisiert.

Voriger Artikel
Der Poet im Rock- und Pop-Geschäft
Nächster Artikel
„Weltkunst in Marburg“

Marion Closmann (Zweite von rechts) übergab die Preise an Wolfgang Fischer (von links), Katja Bollmann und Ursula Kraus.

Quelle: Uwe Badouin

Marburg. Die Marburgerin Ursula Kraus (66) hat eine Karte gewonnen, mit der sie drei Monate lang mit einer Begleitung so oft ins Kino gehen kann, wie sie will. „Ich gehe hauptsächlich im Herbst ins Kino und mag besonders gerne die OP-Sektmatineen am Sonntagvormittag“, sagte die Rentnerin bei der Preisübergabe im Cineplex. Demnächst werde sie vermutlich sehr viel häufiger ins Kino gehen, etwa mit ihren beiden Enkeln im Alter von 11 und 13 Jahren.

Eine Zwei-Monats-Karte für zwei Personen für alle Marburger Kinos hat Wolfgang Fischer aus Cölbe gewonnen. „Das ist die Gelegenheit, wieder häufiger ins Kinos zu gehen“, sagte er. Fischer ist Science-Fiction- 
und Action-Fan, mag Filme wie Star Trek oder Star Wars. Da wird ihm das Angebot im Filmherbst mit „Dr. Strange“, dem neuen „Star Wars“ oder „Inferno“ entgegen kommen.

Über eine Ein-Monats-Karte freut sich Katja Bollmann aus Kirchhain. Sie mag am liebsten Komödien, geht gerne in die „Ladies First“-Reihe des Cineplex. Ganz fest vorgenommen hat sie sich den neuen „Bridget Jones“-Film, der kommenden Mittwoch als OP-Vorpremiere im Cineplex zu sehen ist.

Den „Film des Jahres“ ermittelt die OP aus allen OP-Vorpremieren einer Saison zwischen August und Juli. In diesem Jahr standen 64 Filme zur Wahl – mehrere Hundert OP-Leser kürten den Film „Star Wars – Das Erwachen der Macht“, den siebten der Reihe, zu ihrem Film des Jahres.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr