Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Nachhaltiger Einsatz für das Theater

Freundeskreis Hessisches Landestheater Nachhaltiger Einsatz für das Theater

Jürgen Bandte bleibt Vorsitzender des Freundeskreises des Hessischen Landestheaters. Die Mitglieder bestätigten bei ihrer Jahreshauptversammlung auch Bärbel Rutz als Schriftführerin und Jürgen Wieprecht als Kassenwart.

Voriger Artikel
Ungewöhnliches Kontrastprogramm
Nächster Artikel
Schaufenster der lokalen Kunstszene

Der Vorstand des Freundeskreises des Hessischen Landestheaters: Bärbel Rutz (von links), Vorsitzender Jürgen Bandte, Elke Hedwig und Jürgen Wieprecht.Privatfoto

Marburg. Für die verstorbene stellvertretende Vorsitzende Heike Winkler wurde Elke Hedwig in den Vorstand gewählt.

Die Förderer des Theaters freuten sich, dass auch Landrätin Kirsten Fründt teilnahm, denn das Hessische Landestheater Marburg sei ebenso wie der Förderverein nicht auf die Stadt Marburg begrenzt, teilte Bandte mit.

Der Vorsitzende blickte trotz leichter Rückgänge bei den Mitgliedern auf eine erfolgreiche Unterstützung im Berichtsjahr zurück. So habe der Verein die Anschaffung von Headsets im Wert von 7000 Euro finanziert, die die Akustik etwa beim Open-Air-Spektakel „Sommernachtstraum“ nachhaltig verbessert hätten. Auch der vom Verein gestiftete Preis der Hessischen Kinder- und Jugendtheaterwoche in Höhe von 2000 Euro stärke das Ansehen des Landestheaters über die Region und Ländergrenzen hinaus.

Intendant Matthias Faltz zog eine positive Bilanz der ersten Spielzeit des Umbaus der Stadthalle. Die Ersatzspielstätten Galeria Classica und Lutherische Pfarrkirche seien eine Bereicherung. Mit 57000 Zuschauern seien die Anforderungen an die ablaufende Spielzeit übererfüllt, so Faltz. Der „Sommernachtstraum“ auf dem Marktplatz habe zudem zu interessanten Diskussionen unter den Zuschauern geführt. Auch dank des guten Wetters seien die meisten Vorstellungen ausverkauft gewesen. Landrätin Fründt sagte, es sei positiv, wenn über die Stücke des Theaters kontrovers diskutiert werde, denn nur der Diskurs bringe voran.

Am Montag, 15.September, feiert der Freundeskreis in der Galeria Classica sein 20-jähriges Bestehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr