Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Nach Russland-Tour Konzert im Knubbel

„Juno 17“ Nach Russland-Tour Konzert im Knubbel

Die heimische Band „Juno 17“ ist von einer kleinen Tournee aus Russland mit Auftritten in Samara, in Moskau, in St. Petersburg und bei einem großen Radiosender in Moskau zurückgekehrt und will sich jetzt dem Marburger Publikum vorstellen.

Voriger Artikel
Ein Weltstar in der Elisabethkirche
Nächster Artikel
Literaturklassiker erneut verfilmt

„Juno 17“-Sänger Philipp Hofmann.

Quelle: Marco Hammer

Marburg. Am Sonntag, 20. Dezember, spielen Philipp Hofmann (Gesang) aus Simmern im Hunsrück, Philipp Stauzebach (Gitarre) aus Marburg, Josua Mette (Bass) aus Marburg und Daniel Schild (Schlagzeug) aus Kirchhain ab 20 Uhr im Knubbel in der Schwanallee.

„Russland war großartig, das Publikum ist sehr emotional“, sagte Bandgründer Philipp Hofmann der OP. Es sei schon etwas Besonderes, wenn man im Ausland mit deutschsprachigen Pop- und Rock-Songs so positiv aufgenommen werde. Unterstützt worden sei die Tour von einem Freund und vom deutsch-russischen Zentrum in Samara. Im Sommer plant „Juno 17“ eine weitere Russland-Tour, „dann vielleicht bis Irkutsk am Baikalsee“.

Bis dahin soll auch das Debüt-Album von „Juno 17“ fertig sein, das in den Stuttgarter Studios von JoJo-Music eingespielt wird.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr