Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Musiker kochen Fans auf heißer Flamme

Studierenden Bigband Musiker kochen Fans auf heißer Flamme

Die 18 Musiker und Musikerinnen der Studierenden Bigband mussten sich am Dienstagabend auf der kleinen Bühne in der Schulstraße ebenso quetschen, wie die Zuschauer im restlos ausverkauften Saal.

Marburg. Zum Auftakt des Semesterabschlusskonzertes achte die Bigband mit dem Klassiker „Every Summer Night“ schon mal eine deutliche Ansage für den Abend: heiß und groovy. „Eine abwechslungsreiche Reise durch das sommerliche Marburg soll es werden“, sagte Moderatorin Franzi zu Beginn des Konzertes. Gemeinsam mit Saxophonistin Annika begleitete sie das Publikum mit traurigen, schönen und spannenden Geschichten und den dazu passenden Musikstücken während einer fantastischen Sommernacht zwischen Lahnufer und Schlossberg.

Mit dem folgenden „Chain Of Fools“ hat nicht nur Aretha Franklin all ihre Verflossenen in den 1960ern hinter sich gelassen, sondern auch viele Musiker nach ihr. Und was man macht, um dann die Stimmung zu heben, zeigte die Band umgehend. Party an der Lahn mit Äl Jawalas „Esmerize“, sorgfältig arrangiert von Andreas Hofacker, der die musikalische Leitung der Band inne hat.

Die Bigband besteht überwiegend aus Studenten der Philipps-Universität Marburg aus allen Fachrichtungen und Semestern, arbeitet aber unabhängig und begeistert immer durch kreative und vielschichtige Konzerte, die stets unter einem spannenden Thema stehen.

Ob in den „Streets Of San Francisco“ oder beim „Tequilla“ - mit Posaunen, Trompeten, Saxophonen und ihrer Rhythmusgruppe bringt die Band garantiert jeden Saal zum brodeln. Julia und Philipp sorgten mit zahlreichen hervorragenden Gesangseinlagen für noch mehr Vielfalt und Klasse im ohnehin schon exzellenten Programm.

Ob ein funkiges „Pic Up The Pieces“ oder ein grooviges „Mas Que Nada“, auch nach der Pause ging es vor Allem um das eine - die Stimmung weiterhin zum Kochen bringen und den Zuschauern die heißeste Nacht Marburgs zu bescheren. Bei allen Stücken glänzten die Mitglieder der Bigband mit zahlreichen und viel umjubelten Soli auf ihren Instrumenten.

Wer den fulminanten Auftritt im KFZ am Dienstag verpasst hat, bekommt eine zweite Chance. Spontan entschied die Bigband, am Donnerstag, 11. Juli, um 19.30 Uhr ein Zusatzkonzert - A Hot Night In Marburg RELOADED - Konzertsaal des Ernst-von-Hülsen-Hauses in der Biegenstraße 11 zu geben. Nicht verpassen!

von Jan Bosch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr